Alles 'normalno'

In Sibiriens wildem Osten

Haß, Karin

248 Seiten, 70 Illustr.

19,90 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Ihre Bücher geben einen sehr persönlichen Einblick in das Leben tief in der Taiga. Das erste Buch "Fremde Heimat Sibirien" beschreibt auf unterhaltsame Weise den Weg, der sie immer wieder nach Sibirien führte, und die Anfänge ihres neuen Lebens an der Seite Slawas. Über "Bärenspeck mit Pfeffer" sagte sie: "Ich bin noch immer fasziniert von der Natur und den ungewöhnlichen Lebensumständen. Beinahe jeder Tag beschert mir neue Erlebnisse - innere, äußere, schöne, kuriose, spannende, erstaunliche -, an denen ich meine Leser teilnehmen lasse." In "Alles normalno - In Sibiriens wildem Osten" schildert sie weitere Geschehnisse. Geschehnisse, die nur bei Sibirjaken als normal gelten.

Karin Haß arbeitete als Buchhändlerin, Industriekauffrau, Betriebswirtin und schließlich viele Jahre als Systemanalytikerin und Programmiererin in Hamburg, bevor sie das Leben in der Großstadt gegen das in der sibirischen Taiga und das Entwickeln von Computerprogrammen gegen das Bücherschreiben eintauschte. Das abgeschiedene Dörfchen Srednjaja Oljokma lernte sie auf einer ihrer Paddeltouren kennen und kehrte dorthin zurück, um ein Dreivierteljahr dort zu leben. Sie begegnete Slawa, dem Pelztierjäger vom Volke der Ewenken - und blieb bei ihm.

Mehr Informationen
Autor Haß, Karin
Verlag cw Nordwest Media Verlagsgesellsch. mbH
ISBN 9783946324218
ISBN/EAN 9783946324218
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 23.02.2018
Einband Gebunden
Format 2.2 x 24.8 x 16.5
Seitenzahl 248 S., 70 Illustr.
Gewicht 786

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag cw Nordwest Media Verlagsgesellsch. mbH
ISBN 9783946324218
Format 2.2 x 24.8 x 16.5
Gewicht 786

Ihre Bücher geben einen sehr persönlichen Einblick in das Leben tief in der Taiga. Das erste Buch "Fremde Heimat Sibirien" beschreibt auf unterhaltsame Weise den Weg, der sie immer wieder nach Sibirien führte, und die Anfänge ihres neuen Lebens an der Seite Slawas. Über "Bärenspeck mit Pfeffer" sagte sie: "Ich bin noch immer fasziniert von der Natur und den ungewöhnlichen Lebensumständen. Beinahe jeder Tag beschert mir neue Erlebnisse - innere, äußere, schöne, kuriose, spannende, erstaunliche -, an denen ich meine Leser teilnehmen lasse." In "Alles normalno - In Sibiriens wildem Osten" schildert sie weitere Geschehnisse. Geschehnisse, die nur bei Sibirjaken als normal gelten.

Karin Haß arbeitete als Buchhändlerin, Industriekauffrau, Betriebswirtin und schließlich viele Jahre als Systemanalytikerin und Programmiererin in Hamburg, bevor sie das Leben in der Großstadt gegen das in der sibirischen Taiga und das Entwickeln von Computerprogrammen gegen das Bücherschreiben eintauschte. Das abgeschiedene Dörfchen Srednjaja Oljokma lernte sie auf einer ihrer Paddeltouren kennen und kehrte dorthin zurück, um ein Dreivierteljahr dort zu leben. Sie begegnete Slawa, dem Pelztierjäger vom Volke der Ewenken - und blieb bei ihm.

 

Kategorie

 
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite