Verlorene Illusionen

Roman - Mit einem Essay von Hans-Jörg Neuschäfer, detebe 23994

Balzac, Honoré de

858 Seiten

16,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Literaturbetrieb, Urheberrecht, Unterhaltung kontra seriöse Literatur, dies sind nicht einfach die abgedroschenen Schlagworte von heute, sondern die traumatischen Erfahrungen Luciens zur Zeit des Empire, und seine verlorenen Illusionen sind die Illusionen von der Autonomie der Kunst und der Reinheit des Geistes und der Liebe

Honoré de Balzac, 1799 in Tours geboren, kam 1814 nach Paris und begann nach abgebrochenem Jurastudium zu schreiben. Gewagte Spekulationen, Misserfolge als Unternehmer und ein luxuriöser Lebensstil stürzten ihn in hohe Schulden und zwangen ihn zu rastloser literarischer Arbeit. Seine Hoffnung, durch Heirat zu Geld zu kommen, zerschlug sich immer wieder, bis er kurz vor seinem Tod die polnische Gräfin Eveline Hanska heiraten konnte. Ein märchenhaftes Happyend für ein abenteuerliches Leben. Balzac starb 1850 in Paris.

Mehr Informationen
Autor Balzac, Honoré de
Verlag Diogenes Verlag AG
ISBN 9783257239942
ISBN/EAN 9783257239942
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Erscheinungsdatum 17.02.1981
Lieferbarkeitsdatum 01.10.2022
Einband Kartoniert
Format 4 x 18 x 11.4
Seitenzahl 858 S.
Gewicht 557

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Diogenes Verlag AG
ISBN 9783257239942
Erscheinungsdatum 17.02.1981
Einband Kartoniert
Format 4 x 18 x 11.4
Gewicht 557

Literaturbetrieb, Urheberrecht, Unterhaltung kontra seriöse Literatur, dies sind nicht einfach die abgedroschenen Schlagworte von heute, sondern die traumatischen Erfahrungen Luciens zur Zeit des Empire, und seine verlorenen Illusionen sind die Illusionen von der Autonomie der Kunst und der Reinheit des Geistes und der Liebe

Honoré de Balzac, 1799 in Tours geboren, kam 1814 nach Paris und begann nach abgebrochenem Jurastudium zu schreiben. Gewagte Spekulationen, Misserfolge als Unternehmer und ein luxuriöser Lebensstil stürzten ihn in hohe Schulden und zwangen ihn zu rastloser literarischer Arbeit. Seine Hoffnung, durch Heirat zu Geld zu kommen, zerschlug sich immer wieder, bis er kurz vor seinem Tod die polnische Gräfin Eveline Hanska heiraten konnte. Ein märchenhaftes Happyend für ein abenteuerliches Leben. Balzac starb 1850 in Paris.

 

Kategorie