Sprechapraxie

Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige, Ratgeber für Angehörige, Betroffene und Fachleute

Geissler, Maria/Lauer, Norina

64 Seiten, 27 s/w Illustr.

11,50 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Menschen mit Sprechapraxie haben Probleme bei der Planung von Sprechbewegungen und der Geschwindigkeit und Melodie des Sprechens. Sie sprechen Laute unpräzise aus, da es ihnen schwerfällt, die richtigen Bewegungen der Artikulationsorgane für das Sprechen gezielt auszuwählen. Zudem sprechen Personen mit Sprechapraxie oft langsam und in Silben. Ihre Sprechmelodie wirkt häufig monoton. Der Zuhörer versteht das Gesagte schwer oder hat den Eindruck, dass falsche Laute ausgesprochen wurden. Neben Verständigungsschwierigkeiten können Sprechapraxien auch umfangreiche psychosoziale Folgen haben, wie z.B. Verlust des Arbeitsplatzes und soziale Isolation. Eine Sprechapraxie ist oft Folge eines Schlaganfalls. Der Ratgeber richtet sich gleichermaßen an Betroffene wie deren Angehörige, um es ihnen zu ermöglichen, die Sprechapraxie besser zu verstehen und mit den dadurch bedingten Problemen besser umgehen zu können. Er informiert über: den Vorgang des Sprechens die Symptome der Sprechapraxie mögliche Begleiterscheinungen die Folgen der Sprechapraxie für das alltägliche Leben Kommunikationstipps therapeutische Möglichkeiten weiterführende Literatur, Material und nützliche Adressen Mit der dritten Auflage dieses Ratgebers steht eine komplett überarbeitete Version zur Verfügung, in der alle Kapitel aktualisiert wurden.

Maria Geißler Logopädin, MSc in Human Communication Science (GB), war mehrere Jahre in der neurologischen Rehabilitation und als Lehrlogopädin tätig. Danach war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Fresenius in Idstein im Taunus. Norina Lauer Logopädin, Dipl.-Logopädin, war mehrere Jahre als Logopädin und Lehrlogopädin tätig. Seit 2009 leitet sie den Studiengang Logopädie an der Hochschule Fresenius in Idstein, wo sie 2011 als Professorin für Logopädie berufen wurde. Ihr fachlicher Schwerpunkt liegt im Bereich neurologisch bedingter Sprach- und Sprechstörungen.

Mehr Informationen
Autor Geissler, Maria/Lauer, Norina
Verlag Schulz-Kirchner Verlag GmbH
ISBN 9783824811915
ISBN/EAN 9783824811915
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 28.03.2015
Einband Kartoniert
Format 0.3 x 21 x 15
Seitenzahl 64 S., 27 s/w Illustr.
Gewicht 147

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Schulz-Kirchner Verlag GmbH
ISBN 9783824811915
Format 0.3 x 21 x 15
Gewicht 147

Menschen mit Sprechapraxie haben Probleme bei der Planung von Sprechbewegungen und der Geschwindigkeit und Melodie des Sprechens. Sie sprechen Laute unpräzise aus, da es ihnen schwerfällt, die richtigen Bewegungen der Artikulationsorgane für das Sprechen gezielt auszuwählen. Zudem sprechen Personen mit Sprechapraxie oft langsam und in Silben. Ihre Sprechmelodie wirkt häufig monoton. Der Zuhörer versteht das Gesagte schwer oder hat den Eindruck, dass falsche Laute ausgesprochen wurden. Neben Verständigungsschwierigkeiten können Sprechapraxien auch umfangreiche psychosoziale Folgen haben, wie z.B. Verlust des Arbeitsplatzes und soziale Isolation. Eine Sprechapraxie ist oft Folge eines Schlaganfalls. Der Ratgeber richtet sich gleichermaßen an Betroffene wie deren Angehörige, um es ihnen zu ermöglichen, die Sprechapraxie besser zu verstehen und mit den dadurch bedingten Problemen besser umgehen zu können. Er informiert über: den Vorgang des Sprechens die Symptome der Sprechapraxie mögliche Begleiterscheinungen die Folgen der Sprechapraxie für das alltägliche Leben Kommunikationstipps therapeutische Möglichkeiten weiterführende Literatur, Material und nützliche Adressen Mit der dritten Auflage dieses Ratgebers steht eine komplett überarbeitete Version zur Verfügung, in der alle Kapitel aktualisiert wurden.

Maria Geißler Logopädin, MSc in Human Communication Science (GB), war mehrere Jahre in der neurologischen Rehabilitation und als Lehrlogopädin tätig. Danach war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Fresenius in Idstein im Taunus. Norina Lauer Logopädin, Dipl.-Logopädin, war mehrere Jahre als Logopädin und Lehrlogopädin tätig. Seit 2009 leitet sie den Studiengang Logopädie an der Hochschule Fresenius in Idstein, wo sie 2011 als Professorin für Logopädie berufen wurde. Ihr fachlicher Schwerpunkt liegt im Bereich neurologisch bedingter Sprach- und Sprechstörungen.

 

Kategorie