Mediation in Bewegung

Ein Lehr- und Übungsbuch mit Filmbeispielen zum streamen, Buch-&-Film-Reihe Professionelles Konfliktmanagement

Ballreich, Rudi/Glasl, Friedrich (Univ.-Doz. Dr.)

276 Seiten, 39 Illustr.

48,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Autorenkommentar. 1. Wie Sie das Handbuch und die DVD benützen können: Dieses Buch enthält zum einen Theorien zum Verständnis von Konflikt und Mediation, und zum andern bietet es zahlreiche Übungen, mit denen sich die LeserInnen Grundkenntnisse und Basisfähigkeiten der Mediation aneignen können. Und es bringt auf einer DVD einen Film. Dieser zeigt einen Konflikt zwischen der Lieferfirma von Computer-Software, Firma bITs, und ihrem Kunden, der Wohltätigkeitsorganisation "Kids in Care" (KIC), die sich der Betreuung verwahrloster und verarmter Kinder annimmt. Zusätzlich befindet sich im hinteren Teil des Buchs eine Begleitbroschüre für MediationskundInnen, in der in geraffter Form wichtige Informationen über Mediation geboten werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, das Buch und die DVD zu benutzen: Das Buch und die DVD können intensiv zum Lernen und Trainieren der Mediation benutzt werden. Die DVD und die beiliegende Begleitbroschüre können für die Konfliktparteien als Information über einen typischen Mediationsverlauf dienen. Das gibt ihnen Orientierung und erleichtert die ersten Schritte der Mediation. 1.1 Buch und DVD als Lernmedium Das Handbuch beschreibt in den Kapiteln 2 bis 4 zunächst wichtige Grundlagen zum Konfliktverständnis und zur Mediation. Im Zusammenhang mit den Basismethoden der Mediation sind in den Kapiteln 5 und 6 zahlreiche Übungen beschrieben. Im Kapitel 7 wird anhand der Szenen des Films ein weiteres Trainingsprogramm geboten. Es ist gedacht für Lerngruppen, die sich durch strukturierte Übungen und Rollenspiele die Grundlagen der Mediation erarbeiten wollen. Die DVD besteht aus Modulen und eignet sich dadurch besonders gut für ein Training. Das kann im Rahmen von organisierten, von TrainerInnen geleiteten Ausbildungen oder zum selbst organisierten Lernen in Kleingruppen geschehen. Dazu gibt es viele Anleitungen. Nacheinander zeigt der Film folgende Szenen: - Szene 1: die Vorgeschichte des Konfliktes. - Szene 2: den unmittelbaren Anlass des Konfliktes. - Szene 3: den Hinweis auf Mediation. - Szenen 4 und 5: die ersten telefonischen Kontaktaufnahmen mit der Mediatorin. - Szene 6: die Einrichtung des Besprechungsraums der Mediatorin. und den Empfang beider Parteien durch die Mediatorin - Szene 7: die Eröffnungsphase mit Erklärungen über Mediation und erste Verhandlungen, die zum verbindlichen Mediationsvertrag führen. - Szene 8: die Darlegungsphase mit verschiedenen Interventionen der Mediatorin. - Szene 9: die Vertiefungsphase, in der Interessen und Bedürfnisse erörtert, unterschiedliche Interviewtechniken und das Reframing der Standpunkte angewendet werden. - Szene 10: die Lösungsphase, in der verschiedene Handlungsoptionen entwickelt und ausgewählt werden. - Szene 11: die Phase der Übereinkunft und die Abschlussphase, in denen die Verhandlungsergebnisse präsentiert und in einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten werden Es ist zu beachten, dass die Mediatorin in diesem Film nicht alles perfekt macht. Wir haben den Film von holländischen Kollegen übernommen und synchronisiert. Die AutorInnen des Films hatten nicht die Absicht, eine perfekte Mediation zu zeigen. Sie waren der Ansicht, dass die Wahrnehmung und Reflexion für das Lernen genauso wichtig sind wie eine beispielhaft vorgeführte Mediation. Deshalb ist nicht alles, was gezeigt wird, als Vorbild zu verstehen, wie es unbedingt gemacht werden sollte! Der Mediationsansatz, der dem Film zugrunde liegt, orientiert sich an der Harvard-Methode. Die Übungen und Methoden in unserem Buch zeigen an vielen Stellen wesentliche Erweiterungen und Vertiefungen dieses Vorgehens, wie sie unseren Ansätzen entsprechen. Obwohl die DVD auch in ihrer Gesamtlänge angeschaut werden kann, ist der Lerneffekt größer, wenn der Modulaufbau berücksichtigt wird. Sie können jede Szene einzeln aufrufen und den Film beliebig unterbrechen. Für jede Mediationsphase, die im Film gezeigt wird, gibt es im Buch verschiedene Übungen, die Varianten zu den Basismethoden bieten. Am Ende die

Mediation in Bewegung. Ein Lehr- und Übungsbuch mit Filmbeispielen auf DVD. Rudi Ballreich/Friedrich Glasl. Hardcover/Softcover. 280 Seiten. 39 Abbildungen. Concadora Verlag, Stuttgart 2007. Preis: 89,00 EUR. ISBN: 9783940112002. Das Buch ist eine wesentliche Erweiterung und Vertiefung der bereits bekannten Mediationskonzepte und bietet ein integratives Modell bewährter Ansätze des Konfliktmanagements und der Mediation. Die Kernthemen sind: Theoretische Modelle zum Verstehen des Zusammenhangs von Stressentstehung, Bedürfnissen, Emotionen, Kognitionen und Konfliktverhalten, als Grundlage für eine nachhaltig wirksame Mediation. Hilfen für die Konfliktdiagnose und für situativ stimmige Interventionen. Ein qualitatives und flexibles Phasenmodell, das als "U-Prozess" an den tiefer liegenden Faktoren eines Konflikts ansetzt und bei den Konfliktparteien zu inneren Wendeerlebnissen führt. Zahlreiche Methoden und Übungen, mit denen MediatorInnen durch Arbeit an sich selbst ihre fachliche und persönliche Kompetenz erweitern können. 90 Übungen zum Lernen und Vertiefen der Mediation zum Wahrnehmen und Analysieren des Konfliktverhaltens, zu den Basismethoden der Mediation, zu den einzelnen Mediationsphasen. Die DVD zeigt die Konfliktsituation und den Ablauf einer Wirtschaftsmediation und dient als Übungsstoff. Dem Buch liegt ein Informationsheft bei, das MediatorInnen zusammen mit der DVD an Konfliktparteien ausleihen können, damit diese sich ein anschauliches Bild einer möglichen Mediation machen können.

Mehr Informationen
Autor Ballreich, Rudi/Glasl, Friedrich (Univ.-Doz. Dr.)
Verlag Concadora Verlag
ISBN 9783940112002
ISBN/EAN 9783940112002
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 28.11.2021
Einband Kartoniert
Format 1.5 x 24.5 x 17
Seitenzahl 276 S., 39 Illustr.
Gewicht 690

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Concadora Verlag
ISBN 9783940112002
Format 1.5 x 24.5 x 17
Gewicht 690

Autorenkommentar. 1. Wie Sie das Handbuch und die DVD benützen können: Dieses Buch enthält zum einen Theorien zum Verständnis von Konflikt und Mediation, und zum andern bietet es zahlreiche Übungen, mit denen sich die LeserInnen Grundkenntnisse und Basisfähigkeiten der Mediation aneignen können. Und es bringt auf einer DVD einen Film. Dieser zeigt einen Konflikt zwischen der Lieferfirma von Computer-Software, Firma bITs, und ihrem Kunden, der Wohltätigkeitsorganisation "Kids in Care" (KIC), die sich der Betreuung verwahrloster und verarmter Kinder annimmt. Zusätzlich befindet sich im hinteren Teil des Buchs eine Begleitbroschüre für MediationskundInnen, in der in geraffter Form wichtige Informationen über Mediation geboten werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, das Buch und die DVD zu benutzen: Das Buch und die DVD können intensiv zum Lernen und Trainieren der Mediation benutzt werden. Die DVD und die beiliegende Begleitbroschüre können für die Konfliktparteien als Information über einen typischen Mediationsverlauf dienen. Das gibt ihnen Orientierung und erleichtert die ersten Schritte der Mediation. 1.1 Buch und DVD als Lernmedium Das Handbuch beschreibt in den Kapiteln 2 bis 4 zunächst wichtige Grundlagen zum Konfliktverständnis und zur Mediation. Im Zusammenhang mit den Basismethoden der Mediation sind in den Kapiteln 5 und 6 zahlreiche Übungen beschrieben. Im Kapitel 7 wird anhand der Szenen des Films ein weiteres Trainingsprogramm geboten. Es ist gedacht für Lerngruppen, die sich durch strukturierte Übungen und Rollenspiele die Grundlagen der Mediation erarbeiten wollen. Die DVD besteht aus Modulen und eignet sich dadurch besonders gut für ein Training. Das kann im Rahmen von organisierten, von TrainerInnen geleiteten Ausbildungen oder zum selbst organisierten Lernen in Kleingruppen geschehen. Dazu gibt es viele Anleitungen. Nacheinander zeigt der Film folgende Szenen: - Szene 1: die Vorgeschichte des Konfliktes. - Szene 2: den unmittelbaren Anlass des Konfliktes. - Szene 3: den Hinweis auf Mediation. - Szenen 4 und 5: die ersten telefonischen Kontaktaufnahmen mit der Mediatorin. - Szene 6: die Einrichtung des Besprechungsraums der Mediatorin. und den Empfang beider Parteien durch die Mediatorin - Szene 7: die Eröffnungsphase mit Erklärungen über Mediation und erste Verhandlungen, die zum verbindlichen Mediationsvertrag führen. - Szene 8: die Darlegungsphase mit verschiedenen Interventionen der Mediatorin. - Szene 9: die Vertiefungsphase, in der Interessen und Bedürfnisse erörtert, unterschiedliche Interviewtechniken und das Reframing der Standpunkte angewendet werden. - Szene 10: die Lösungsphase, in der verschiedene Handlungsoptionen entwickelt und ausgewählt werden. - Szene 11: die Phase der Übereinkunft und die Abschlussphase, in denen die Verhandlungsergebnisse präsentiert und in einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten werden Es ist zu beachten, dass die Mediatorin in diesem Film nicht alles perfekt macht. Wir haben den Film von holländischen Kollegen übernommen und synchronisiert. Die AutorInnen des Films hatten nicht die Absicht, eine perfekte Mediation zu zeigen. Sie waren der Ansicht, dass die Wahrnehmung und Reflexion für das Lernen genauso wichtig sind wie eine beispielhaft vorgeführte Mediation. Deshalb ist nicht alles, was gezeigt wird, als Vorbild zu verstehen, wie es unbedingt gemacht werden sollte! Der Mediationsansatz, der dem Film zugrunde liegt, orientiert sich an der Harvard-Methode. Die Übungen und Methoden in unserem Buch zeigen an vielen Stellen wesentliche Erweiterungen und Vertiefungen dieses Vorgehens, wie sie unseren Ansätzen entsprechen. Obwohl die DVD auch in ihrer Gesamtlänge angeschaut werden kann, ist der Lerneffekt größer, wenn der Modulaufbau berücksichtigt wird. Sie können jede Szene einzeln aufrufen und den Film beliebig unterbrechen. Für jede Mediationsphase, die im Film gezeigt wird, gibt es im Buch verschiedene Übungen, die Varianten zu den Basismethoden bieten. Am Ende die

Mediation in Bewegung. Ein Lehr- und Übungsbuch mit Filmbeispielen auf DVD. Rudi Ballreich/Friedrich Glasl. Hardcover/Softcover. 280 Seiten. 39 Abbildungen. Concadora Verlag, Stuttgart 2007. Preis: 89,00 EUR. ISBN: 9783940112002. Das Buch ist eine wesentliche Erweiterung und Vertiefung der bereits bekannten Mediationskonzepte und bietet ein integratives Modell bewährter Ansätze des Konfliktmanagements und der Mediation. Die Kernthemen sind: Theoretische Modelle zum Verstehen des Zusammenhangs von Stressentstehung, Bedürfnissen, Emotionen, Kognitionen und Konfliktverhalten, als Grundlage für eine nachhaltig wirksame Mediation. Hilfen für die Konfliktdiagnose und für situativ stimmige Interventionen. Ein qualitatives und flexibles Phasenmodell, das als "U-Prozess" an den tiefer liegenden Faktoren eines Konflikts ansetzt und bei den Konfliktparteien zu inneren Wendeerlebnissen führt. Zahlreiche Methoden und Übungen, mit denen MediatorInnen durch Arbeit an sich selbst ihre fachliche und persönliche Kompetenz erweitern können. 90 Übungen zum Lernen und Vertiefen der Mediation zum Wahrnehmen und Analysieren des Konfliktverhaltens, zu den Basismethoden der Mediation, zu den einzelnen Mediationsphasen. Die DVD zeigt die Konfliktsituation und den Ablauf einer Wirtschaftsmediation und dient als Übungsstoff. Dem Buch liegt ein Informationsheft bei, das MediatorInnen zusammen mit der DVD an Konfliktparteien ausleihen können, damit diese sich ein anschauliches Bild einer möglichen Mediation machen können.

 

Kategorie