Vom Spiel zur Kreativität

Winnicott, Donald W

193 Seiten

30,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

D. W. Winnicott hat in diesem Buch alle seine Erkenntnisse zum Thema 'Übergangsobjekt' zusammengefaßt - gemeint ist jenes oft ganz unscheinbare Spielzeug des Kleinkindes, das ihm den Übergang vom Wachen zum Schlafen erleichtert, es kann der Teddybär oder auch ein Kissenzipfel sein.

D. W. Winnicott hat in diesem Buch alle seine Erkenntnisse zum Thema 'Übergangsobjekt' zusammengefaßt - gemeint ist jenes oft ganz unscheinbare Spielzeug des Kleinkindes, das ihm den Übergang vom Wachen zum Schlafen erleichtert, es kann der Teddybär oder auch ein Kissenzipfel sein. Das Übergangsobjekt ist die Verbindung zwischen der inneren und der äußeren Welt des Kindes. Die Beschäftigung mit ihm ist die Vorstufe des Spielens, und das Spiel wiederum ist der erste Schritt zur Entwicklung dessen, was man das Kreative nennt. So stehen die kulturellen, schöpferischen, erfinderischen Fähigkeiten des Menschen letztlich in einem engen Zusammenhang mit jenem kleinen fetischartigen Gegenstand seiner Kindheit.

Mehr Informationen
Autor Winnicott, Donald W
Verlag Klett-Cotta
ISBN 9783608963359
ISBN/EAN 9783608963359
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 22.05.2020
Einband Kartoniert
Format 1.5 x 21.5 x 13.6
Seitenzahl 193 S.
Gewicht 294

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Klett-Cotta
ISBN 9783608963359
Format 1.5 x 21.5 x 13.6
Gewicht 294

D. W. Winnicott hat in diesem Buch alle seine Erkenntnisse zum Thema 'Übergangsobjekt' zusammengefaßt - gemeint ist jenes oft ganz unscheinbare Spielzeug des Kleinkindes, das ihm den Übergang vom Wachen zum Schlafen erleichtert, es kann der Teddybär oder auch ein Kissenzipfel sein.

D. W. Winnicott hat in diesem Buch alle seine Erkenntnisse zum Thema 'Übergangsobjekt' zusammengefaßt - gemeint ist jenes oft ganz unscheinbare Spielzeug des Kleinkindes, das ihm den Übergang vom Wachen zum Schlafen erleichtert, es kann der Teddybär oder auch ein Kissenzipfel sein. Das Übergangsobjekt ist die Verbindung zwischen der inneren und der äußeren Welt des Kindes. Die Beschäftigung mit ihm ist die Vorstufe des Spielens, und das Spiel wiederum ist der erste Schritt zur Entwicklung dessen, was man das Kreative nennt. So stehen die kulturellen, schöpferischen, erfinderischen Fähigkeiten des Menschen letztlich in einem engen Zusammenhang mit jenem kleinen fetischartigen Gegenstand seiner Kindheit.

 

Kategorie

 
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite