Theaterspiele

Spontaneität, Improvisation und Theatersport

Johnstone, Keith

568 Seiten

24,90 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Das zweite Buch Johnstones enthält vor allem Improvisations- und Theaterspiele, entwickelt und erprobt im Verlauf seiner über 50jährigen Arbeit als Schauspiellehrer, die zusammen mit Kommentaren und Erklärungen eine Fundgrube nicht nur für Theaterpraktiker sind, sondern für alle, die sich für die Geheimnisse zwischenmenschlicher Beziehungen und kreative Prozesse interessieren. Ein Motto von Johnstone: 'Ich verbringe mein Leben damit, die Dinge gefährlich zu machen, während die meisten Schauspieler um Sicherheit kämpfen.' Keith Johnstone: 'Unter vernünftigen Bedingungen kann der Theatersport: 1. die universelle Angst vor dem Angestarrtwerden vermindern 2. >stumpfsinnige< Leute in brillante Leute verwandeln 3. zwischenmenschliche Fähigkeiten verbessern und zu einer lebenslangen Beschäftigung mit menschlicher Interaktion ermuntern 4. das >Funktionieren< auf allen Gebieten verbessern (wie es auf Schlangenölfläschchen immer heißt) 5. die Fähigkeit, Geschichten zu erzählen, entwickeln (Geschichten sind wichtiger, als es den meisten bewusst ist) 6. den Schüler sowohl mit dem Innenleben als auch der Oberfläche des Theaters vertraut machen.'

Keith Johnstone, geb. 1933 in England, prägte maßgeblich das moderne Improvisationstheater. Von 1936 bis 1966 leitete er als Dramaturg am Londoner Royal Court Theatre die legendäre Autorenwerkstatt, der Dramatiker wie John Arden, Edward Bond und Arnold Wesker angehörten. Er unterrichtete an der Royal Academy of Dramatic Art und entwickelte seinen eigenen Stil, der sich in weltweit gespielten Improformaten wie Theatersport, Gorillatheater, Micetro und Life Game niederschlägt. Er gründete und leitete die »Theatre Machine«, eine Improtheatergruppe, die in vielen Ländern auftrat. Johnstone lebt seit den siebziger Jahren in Calgary (Kanada), wo er jahrelang als Professor lehrte und künstlerischer Leiter des Loose Moose Theaters war. 1998 gründete er das International Theatresports Institute und gibt heute regelmäßig weltweit Workshops an Instituten, Schauspielschulen und Universitäten.

Mehr Informationen
Autor Johnstone, Keith
Verlag Alexander Verlag
ISBN 9783895814846
ISBN/EAN 9783895814846
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 15.04.2018
Einband Paperback
Format 3.9 x 21 x 13.7
Seitenzahl 568 S.
Gewicht 677

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Alexander Verlag
ISBN 9783895814846
Format 3.9 x 21 x 13.7
Gewicht 677

Das zweite Buch Johnstones enthält vor allem Improvisations- und Theaterspiele, entwickelt und erprobt im Verlauf seiner über 50jährigen Arbeit als Schauspiellehrer, die zusammen mit Kommentaren und Erklärungen eine Fundgrube nicht nur für Theaterpraktiker sind, sondern für alle, die sich für die Geheimnisse zwischenmenschlicher Beziehungen und kreative Prozesse interessieren. Ein Motto von Johnstone: 'Ich verbringe mein Leben damit, die Dinge gefährlich zu machen, während die meisten Schauspieler um Sicherheit kämpfen.' Keith Johnstone: 'Unter vernünftigen Bedingungen kann der Theatersport: 1. die universelle Angst vor dem Angestarrtwerden vermindern 2. >stumpfsinnige< Leute in brillante Leute verwandeln 3. zwischenmenschliche Fähigkeiten verbessern und zu einer lebenslangen Beschäftigung mit menschlicher Interaktion ermuntern 4. das >Funktionieren< auf allen Gebieten verbessern (wie es auf Schlangenölfläschchen immer heißt) 5. die Fähigkeit, Geschichten zu erzählen, entwickeln (Geschichten sind wichtiger, als es den meisten bewusst ist) 6. den Schüler sowohl mit dem Innenleben als auch der Oberfläche des Theaters vertraut machen.'

Keith Johnstone, geb. 1933 in England, prägte maßgeblich das moderne Improvisationstheater. Von 1936 bis 1966 leitete er als Dramaturg am Londoner Royal Court Theatre die legendäre Autorenwerkstatt, der Dramatiker wie John Arden, Edward Bond und Arnold Wesker angehörten. Er unterrichtete an der Royal Academy of Dramatic Art und entwickelte seinen eigenen Stil, der sich in weltweit gespielten Improformaten wie Theatersport, Gorillatheater, Micetro und Life Game niederschlägt. Er gründete und leitete die »Theatre Machine«, eine Improtheatergruppe, die in vielen Ländern auftrat. Johnstone lebt seit den siebziger Jahren in Calgary (Kanada), wo er jahrelang als Professor lehrte und künstlerischer Leiter des Loose Moose Theaters war. 1998 gründete er das International Theatresports Institute und gibt heute regelmäßig weltweit Workshops an Instituten, Schauspielschulen und Universitäten.

 

Kategorie

 
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite