Wien 1900

Kunst Design Architektur Mode

Brandstätter, Christian/Gregori, Daniela/Metzger, Rainer

544 Seiten, 1300 Illustr.

125,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Warum wurde ausgerechnet Wien zwischen 1897 und 1918 zu einem "Kristallisationspunkt der Moderne"? Warum entstanden so viele Ideen, die für das 20. Jahrhundert maßgebend wurden, in dieser Stadt? Wien war der melting pot des Alten Europa, der magnetische Anziehungspunkt für die alten und kommenden Eliten. Und gerade Wiens "multi-kulturelle" Vielfalt war Voraussetzung für die außergewöhnlichen kulturellen Leistungen. In Wien existierten vielfältige, gegensätzliche Kulturen neben-, mit- und gegeneinander: der Ringstraßenstil neben "Gesamtkunstwerk-Gedanken" um Secession und Wiener Werkstätte (Klimt, Hoffmann und Moser) und deren Gegnern und Überwindern (Kokoschka, Schönberg, Loos). Das BuchGesamtkunstwerk entfaltet eine einzigartige Zusammenschau dieser Zeitenwende. Zahlreiche Ikonen sowie bislang unveröffentlichte Fotografien zeigen die Höhepunkte in Malerei und Grafik, Kunsthandwerk und Architektur. Aber auch Buchkunst und Design, Mode und Fotografie.

Christian Brandstätter gründete 1982 den Brandstätter Verlag. Er ist Autor und Gestalter zahlreicher Bild-bände, darunter wegweisende Publikationen zu Wien um 1900, "Design der Wiener Werkstätte" sowie "Wien 1900. Kunst und Kultur. Fokus der europäischen Moderne".

Mehr Informationen
Autor Brandstätter, Christian/Gregori, Daniela/Metzger, Rainer
Verlag Christian Brandstätter
ISBN 9783710601095
ISBN/EAN 9783710601095
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 29.10.2018
Einband Leinen
Format 5 x 31.6 x 25
Seitenzahl 544 S., 1300 Illustr.
Gewicht 3650

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Christian Brandstätter
ISBN 9783710601095
Format 5 x 31.6 x 25
Gewicht 3650

Warum wurde ausgerechnet Wien zwischen 1897 und 1918 zu einem "Kristallisationspunkt der Moderne"? Warum entstanden so viele Ideen, die für das 20. Jahrhundert maßgebend wurden, in dieser Stadt? Wien war der melting pot des Alten Europa, der magnetische Anziehungspunkt für die alten und kommenden Eliten. Und gerade Wiens "multi-kulturelle" Vielfalt war Voraussetzung für die außergewöhnlichen kulturellen Leistungen. In Wien existierten vielfältige, gegensätzliche Kulturen neben-, mit- und gegeneinander: der Ringstraßenstil neben "Gesamtkunstwerk-Gedanken" um Secession und Wiener Werkstätte (Klimt, Hoffmann und Moser) und deren Gegnern und Überwindern (Kokoschka, Schönberg, Loos). Das BuchGesamtkunstwerk entfaltet eine einzigartige Zusammenschau dieser Zeitenwende. Zahlreiche Ikonen sowie bislang unveröffentlichte Fotografien zeigen die Höhepunkte in Malerei und Grafik, Kunsthandwerk und Architektur. Aber auch Buchkunst und Design, Mode und Fotografie.

Christian Brandstätter gründete 1982 den Brandstätter Verlag. Er ist Autor und Gestalter zahlreicher Bild-bände, darunter wegweisende Publikationen zu Wien um 1900, "Design der Wiener Werkstätte" sowie "Wien 1900. Kunst und Kultur. Fokus der europäischen Moderne".

 

Kategorie

 
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite