Russland: Flusskreuzfahrt von Moskau nach Sankt Petersburg

Cruise

Thauwald, Pia

192 Seiten, 87 Illustr., 7 Karten

14,90 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Eine Flusskreuzfahrt gehört mit zur schönsten und erholsamsten Art des Reisens. Der Passagier ist ständig unterwegs und hat stets wechselnde Eindrücke von Land und Natur. Komfortabel ausgestattete Schiffe mit zweckmäßiger Einrichtung sorgen für eine Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten. Auf der Flusskreuzfahrt von Moskau nach St. Petersburg lernt der Reisende die beiden größten Metropolen Russlands kennen und gewinnt einen Eindruck von der Weite des Landes und der Urtümlichkeit der Provinzen. Viele Orte entlang der ca. 1.400 km langen Route sind nur auf dem Wasserweg erreichbar. Die Schiffsreise führt durch den längsten Kanal der Welt, den längsten Fluss und die beiden größten Seen Europas. Beeindruckend ist die Landschaft Kareliens mit ihren endlosen Tannenwäldern, den Seen und kleinen Dörfern. Schon Peter der Große träumte von einer Verbindung von Moskwa, Wolga und Ostsee. Erst im 20. Jahrhundert konnte dieser Traum unter großen Opfern verwirklicht werden.

Pia Thauwald ist Diplom-Betriebswirtin und lebt in Wetzlar. Wann immer es ihre Zeit zulässt, geht sie ihren Hobbys Reisen und Fotografieren nach. Durch das Fotografieren wurde ihr Blick für die Faszination des Augenblicks, für das Besondere und das Typische über viele Jahre geschult. Zum Schreiben von Reisebüchern kam sie erst später und kann seitdem auf diese Weise beide Hobbys miteinander vereinen. Über Vorträge kam sie mit vielen Menschen in Kontakt, die ihre Leidenschaft teilen und mehr über die faszinierenden Reisen, Länder, Menschen und ihre Geschichten erfahren wollten. Bereits mit neun Jahren lernte die Autorin Russisch, seit den Achtzigerjahren bereist sie alle Staaten des früheren Ostblocks. Heute erschließt sie sich auch andere Kontinente und Länder, ihre Liebe zu den GUS-Staaten blieb aber trotzdem bestehen.

Mehr Informationen
Autor Thauwald, Pia
Verlag Stein, Conrad Verlag
ISBN 9783866867208
ISBN/EAN 9783866867208
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 20.01.2020
Einband Kartoniert
Format 1 x 16.5 x 11.5
Seitenzahl 192 S., 87 Illustr., 7 Karten
Gewicht 229

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Stein, Conrad Verlag
ISBN 9783866867208
Format 1 x 16.5 x 11.5
Gewicht 229

Eine Flusskreuzfahrt gehört mit zur schönsten und erholsamsten Art des Reisens. Der Passagier ist ständig unterwegs und hat stets wechselnde Eindrücke von Land und Natur. Komfortabel ausgestattete Schiffe mit zweckmäßiger Einrichtung sorgen für eine Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten. Auf der Flusskreuzfahrt von Moskau nach St. Petersburg lernt der Reisende die beiden größten Metropolen Russlands kennen und gewinnt einen Eindruck von der Weite des Landes und der Urtümlichkeit der Provinzen. Viele Orte entlang der ca. 1.400 km langen Route sind nur auf dem Wasserweg erreichbar. Die Schiffsreise führt durch den längsten Kanal der Welt, den längsten Fluss und die beiden größten Seen Europas. Beeindruckend ist die Landschaft Kareliens mit ihren endlosen Tannenwäldern, den Seen und kleinen Dörfern. Schon Peter der Große träumte von einer Verbindung von Moskwa, Wolga und Ostsee. Erst im 20. Jahrhundert konnte dieser Traum unter großen Opfern verwirklicht werden.

Pia Thauwald ist Diplom-Betriebswirtin und lebt in Wetzlar. Wann immer es ihre Zeit zulässt, geht sie ihren Hobbys Reisen und Fotografieren nach. Durch das Fotografieren wurde ihr Blick für die Faszination des Augenblicks, für das Besondere und das Typische über viele Jahre geschult. Zum Schreiben von Reisebüchern kam sie erst später und kann seitdem auf diese Weise beide Hobbys miteinander vereinen. Über Vorträge kam sie mit vielen Menschen in Kontakt, die ihre Leidenschaft teilen und mehr über die faszinierenden Reisen, Länder, Menschen und ihre Geschichten erfahren wollten. Bereits mit neun Jahren lernte die Autorin Russisch, seit den Achtzigerjahren bereist sie alle Staaten des früheren Ostblocks. Heute erschließt sie sich auch andere Kontinente und Länder, ihre Liebe zu den GUS-Staaten blieb aber trotzdem bestehen.

 

Kategorie