Influencer Relations

Marketing und PR mit digitalen Meinungsführern

Annika Schach/Timo Lommatzsch

39,99 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Das Trendthema Influencer Relations - die Zusammenarbeit mit reichweitenstarken Bloggern, YouTubern, Instagrammern oder spezialisierten Mikro-Influencern in Marketing und PR - entwickelt sich zu einem etablierten Feld in der Unternehmenskommunikation. Influencer besitzen aufgrund ihres digitalen Netzwerks und ihrer Themenkompetenz eine besondere Glaubwürdigkeit. Unternehmen können diese nutzen, um ihren Zielgruppen Botschaften zugänglich zu machen und Meinungen zu beeinflussen. In den Influencer Relations und im Influencer Marketing wird mit externen Meinungsführern, aber auch mit internen Markenbotschaftern gearbeitet.Dieses Grundlagenwerk bereitet das Themenfeld fundiert auf - im Sinne eines strategischen Beziehungsaufbaus zu Influencern im B2B- und B2C-Bereich. Die Beiträge aus Wissenschaft und Praxis richten sich an Kommunikations- und Marketingexperten aus Unternehmen oder Agenturen und an Studierende der Kommunikationswissenschaften sowie der Public Relations und des Marketings. Der Inhalt Theoretische Einordnungen und aktuelle Studienergebnisse Aspekte der strategischen Planung und praktischen Umsetzung Sinnvolle Auswahl und Evaluation Rechtliche und medienethische Grundlagen Aktuelle Beispiele: Otto, Klinikum Dortmund u.v.m. Die HerausgeberAnnika Schach ist Professorin für Angewandte Public Relations an der Hochschule Hannover, Kommunikationsberaterin und Autorin, u.a. des Titels "Handbuch Sprache in den Public Relations". Timo Lommatzsch ist Geschäftsführer der Agentur MT-Medien und arbeitet seit über 15 Jahren auf Unternehmens- und Agenturseite in PR und Marketing. Er begleitet Unternehmen, Behörden und Institutionen bei ihrer Kommunikation mit Influencern.

Die Zusammenarbeit mit digitalen Influencern wird für die Marketing- und PR-Abteilungen großer Unternehmen immer interessanter. Neben klassischer Werbung, Media Relations und Content Marketing gehört auch das Influencer Marketing mittlerweile zum Handwerkszeug der Unternehmenskommunikation. Aber was sind eigentlich Influencer? Influencer sind die Meinungsführer und Meinungsmacher des digitalen Zeitalters. Typischerweise haben sie sich über verschiedene digitale Kanäle (wie Blogs und Social Media) ein Netzwerk aufbauen können, in dem sie dank einer gewissen Themenkompetenz als Anlaufquelle für bestimmte Informationen gelten. Influencer sind in der Regel also weder Journalisten noch klassischen Testimonials oder Prominente, die seit jeher in der Werbung als Botschafter eingesetzt werden, sondern viel mehr ganz normale Menschen, die sich in der digitalen Öffentlichkeit den Ruf eines Experten für bestimmte Themen erarbeiten konnten. In Unternehmen gilt daher die Pflege der Influencer Relations als Weiterentwicklung des Empfehlungsmarketings. Denn auch wenn die Theorie die Wirksamkeit des Influencer Marketings noch oft kritisch diskutiert, sind Unternehmen, die mittlerweile - ausschließlich oder verstärkt - auf diese Form der Kommunikation setzen, sehr erfolgreich damit. Dieses Grundlagenwerk bietet erstmals eine fundierte Aufbereitung der Felder Influencer Relations und Influencer Marketing. Neben einer umfassenden Definition und Abgrenzung der wichtigen Begrifflichkeiten stellt es vor allem die Aspekte der strategischen Planung und praktischen Umsetzung vor und erläutert die Themen Evaluation/Key Performance Indicators sowie rechtliche und medienethische Grundlagen. Führende Experten aus der Praxis geben anhand aktueller Best-Cases einen Einblick in den aktuellen Status quo der jungen Disziplin, der vor allem für Vertreter aus Unternehmen und Agenturen interessant ist. Insgesamt ein lohnendes Buch für Kommunikations- und Marketingexperten wie auch Studierende der Kommunikationswissenschaften sowie der Public Relations und des Marketings.

Annika Schach ist Professorin für Angewandte Public Relations an der Hochschule Hannover. Zuvor arbeitete sie rund zehn Jahre in der Kommunikationsbranche für verschiedene Agenturen und Unternehmen. Die gebürtige Rheinländerin studierte Soziologie und Psychologie in Duisburg und promovierte zum Dr. phil. in germanistischer Sprachwissenschaft in Greifswald. Ihr Schwerpunkt in Forschung, Lehre und Publikationen ist die Sprache in den Public Relations. Sie ist Autorin bei Springer Gabler und VS. Jüngste Publikationen sind die Herausgeberwerke "Storytelling - Geschichten in Text, Bild und Film" (Springer Gabler) und "Handbuch Sprache in den Public Relations" (VS). Timo Lommatzsch ist Geschäftsführer der Agentur MT-Medien und arbeitet seit über 15 Jahren auf Unternehmens- und Agenturseite an der Schnittstelle von PR und Marketing mit einem starken Fokus auf den digitalen Wandel. Stationen seiner Karriere waren die Geschäftsführung Strategie und Beratung bei ORCA van Loon (PR/Kommunikations-Agentur), Unit Leiter Digital Dialogue bei der Vorgängeragentur Molthan van Loon, Leiter Endkundenmailorder bei Trashmark (Merchandiser) und Produktmanager bei Supersition/Poker Flat (Plattenlabel). Er begleitet Unternehmen, Behörden und Institutionen bei ihrer Kommunikation mit Influencern.

Mehr Informationen
Autor Annika Schach/Timo Lommatzsch
Verlag Springer Gabler
ISBN 9783658211875
ISBN/EAN 9783658211875
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 29.09.2021
Einband Kartoniert
Format 1.8 x 24 x 16.8
Seitenzahl XI, 314 S., 43 s/w Illustr.
Gewicht 552

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Springer Gabler
ISBN 9783658211875
Format 1.8 x 24 x 16.8
Gewicht 552

Das Trendthema Influencer Relations - die Zusammenarbeit mit reichweitenstarken Bloggern, YouTubern, Instagrammern oder spezialisierten Mikro-Influencern in Marketing und PR - entwickelt sich zu einem etablierten Feld in der Unternehmenskommunikation. Influencer besitzen aufgrund ihres digitalen Netzwerks und ihrer Themenkompetenz eine besondere Glaubwürdigkeit. Unternehmen können diese nutzen, um ihren Zielgruppen Botschaften zugänglich zu machen und Meinungen zu beeinflussen. In den Influencer Relations und im Influencer Marketing wird mit externen Meinungsführern, aber auch mit internen Markenbotschaftern gearbeitet.Dieses Grundlagenwerk bereitet das Themenfeld fundiert auf - im Sinne eines strategischen Beziehungsaufbaus zu Influencern im B2B- und B2C-Bereich. Die Beiträge aus Wissenschaft und Praxis richten sich an Kommunikations- und Marketingexperten aus Unternehmen oder Agenturen und an Studierende der Kommunikationswissenschaften sowie der Public Relations und des Marketings. Der Inhalt Theoretische Einordnungen und aktuelle Studienergebnisse Aspekte der strategischen Planung und praktischen Umsetzung Sinnvolle Auswahl und Evaluation Rechtliche und medienethische Grundlagen Aktuelle Beispiele: Otto, Klinikum Dortmund u.v.m. Die HerausgeberAnnika Schach ist Professorin für Angewandte Public Relations an der Hochschule Hannover, Kommunikationsberaterin und Autorin, u.a. des Titels "Handbuch Sprache in den Public Relations". Timo Lommatzsch ist Geschäftsführer der Agentur MT-Medien und arbeitet seit über 15 Jahren auf Unternehmens- und Agenturseite in PR und Marketing. Er begleitet Unternehmen, Behörden und Institutionen bei ihrer Kommunikation mit Influencern.

Die Zusammenarbeit mit digitalen Influencern wird für die Marketing- und PR-Abteilungen großer Unternehmen immer interessanter. Neben klassischer Werbung, Media Relations und Content Marketing gehört auch das Influencer Marketing mittlerweile zum Handwerkszeug der Unternehmenskommunikation. Aber was sind eigentlich Influencer? Influencer sind die Meinungsführer und Meinungsmacher des digitalen Zeitalters. Typischerweise haben sie sich über verschiedene digitale Kanäle (wie Blogs und Social Media) ein Netzwerk aufbauen können, in dem sie dank einer gewissen Themenkompetenz als Anlaufquelle für bestimmte Informationen gelten. Influencer sind in der Regel also weder Journalisten noch klassischen Testimonials oder Prominente, die seit jeher in der Werbung als Botschafter eingesetzt werden, sondern viel mehr ganz normale Menschen, die sich in der digitalen Öffentlichkeit den Ruf eines Experten für bestimmte Themen erarbeiten konnten. In Unternehmen gilt daher die Pflege der Influencer Relations als Weiterentwicklung des Empfehlungsmarketings. Denn auch wenn die Theorie die Wirksamkeit des Influencer Marketings noch oft kritisch diskutiert, sind Unternehmen, die mittlerweile - ausschließlich oder verstärkt - auf diese Form der Kommunikation setzen, sehr erfolgreich damit. Dieses Grundlagenwerk bietet erstmals eine fundierte Aufbereitung der Felder Influencer Relations und Influencer Marketing. Neben einer umfassenden Definition und Abgrenzung der wichtigen Begrifflichkeiten stellt es vor allem die Aspekte der strategischen Planung und praktischen Umsetzung vor und erläutert die Themen Evaluation/Key Performance Indicators sowie rechtliche und medienethische Grundlagen. Führende Experten aus der Praxis geben anhand aktueller Best-Cases einen Einblick in den aktuellen Status quo der jungen Disziplin, der vor allem für Vertreter aus Unternehmen und Agenturen interessant ist. Insgesamt ein lohnendes Buch für Kommunikations- und Marketingexperten wie auch Studierende der Kommunikationswissenschaften sowie der Public Relations und des Marketings.

Annika Schach ist Professorin für Angewandte Public Relations an der Hochschule Hannover. Zuvor arbeitete sie rund zehn Jahre in der Kommunikationsbranche für verschiedene Agenturen und Unternehmen. Die gebürtige Rheinländerin studierte Soziologie und Psychologie in Duisburg und promovierte zum Dr. phil. in germanistischer Sprachwissenschaft in Greifswald. Ihr Schwerpunkt in Forschung, Lehre und Publikationen ist die Sprache in den Public Relations. Sie ist Autorin bei Springer Gabler und VS. Jüngste Publikationen sind die Herausgeberwerke "Storytelling - Geschichten in Text, Bild und Film" (Springer Gabler) und "Handbuch Sprache in den Public Relations" (VS). Timo Lommatzsch ist Geschäftsführer der Agentur MT-Medien und arbeitet seit über 15 Jahren auf Unternehmens- und Agenturseite an der Schnittstelle von PR und Marketing mit einem starken Fokus auf den digitalen Wandel. Stationen seiner Karriere waren die Geschäftsführung Strategie und Beratung bei ORCA van Loon (PR/Kommunikations-Agentur), Unit Leiter Digital Dialogue bei der Vorgängeragentur Molthan van Loon, Leiter Endkundenmailorder bei Trashmark (Merchandiser) und Produktmanager bei Supersition/Poker Flat (Plattenlabel). Er begleitet Unternehmen, Behörden und Institutionen bei ihrer Kommunikation mit Influencern.

 

Kategorie