Endlich Endlich!

Warum die alternde Gesellschaft sich neu erfinden muss

Wolff, Nikolaus von

128 Seiten, 12 Illustr.

12,90 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Das Altern der Gesellschaft wirft Fragen auf, die über die Finanzierbarkeit der Rente und wachsende Pflegekosten weit hinausreichen: Wie kann der Generationenvertrag in gerechter Weise fortgeschrieben werden? Welche Möglichkeiten brauchen junge Menschen, um trotz wachsender Belastungen ihre eigene Zukunft zu sichern? Wie muss sich unser Altersbild verändern? Nikolaus von Wolff ordnet die Herausforderungen und Potentiale des demographischen Umbruchs in greifbare Zusammenhänge ein: angefangen von stärker selbstbestimmten Lebensarbeitsphasen, über eine größere Offenheit des Ausbildungs- und Arbeitsmarkts, bis hin zu einem Wandel der Alltagskultur und besseren Bedingungen für Gründerinnen und Gründer. Die alternde Gesellschaft muss sich neu erfinden.

Nikolaus von Wolff ist freier Publizist und Autor. Von Wolff studierte Philosophie an der Universität zu Köln und Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Nach beruflichen Etappen als Drehbuchautor und Medienproduzent in Hamburg nahm er 2012 eine Professur für Mediendesign und Medientheorie an der Deutschen Universität in Kairo an. Daneben war er einige Jahre als PR-Manager und politischer Berater im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit tätig. Von Wolff verbrachte mehrere Jahre in Istanbul, Peking, Addis-Abeba, Kairo und Ulan-Bator. Mit populären Medien zur politischen Bildung wie "Basiswissen Grundgesetz" und dem Hörbuch "Das alte Lied von den Grundrechten" entwickelt Nikolaus von Wolff seit 2017 Formate, die von politischen Bildungsträgern in Deutschland vielfach eingesetzt werden. Themenschwerpunkte seiner Arbeit sind die Auswirkungen globaler Veränderungen auf der Alltagsebene und die Zugänglichkeit komplexer politischer Themen für die öffentliche Meinungsbildung.

Mehr Informationen
Autor Wolff, Nikolaus von
Verlag Chromaland Medienverlag
ISBN 9783982105901
ISBN/EAN 9783982105901
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 22.08.2019
Einband Paperback
Format 0.8 x 20.1 x 12.1
Seitenzahl 128 S., 12 Illustr.
Gewicht 221

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Chromaland Medienverlag
ISBN 9783982105901
Format 0.8 x 20.1 x 12.1
Gewicht 221

Das Altern der Gesellschaft wirft Fragen auf, die über die Finanzierbarkeit der Rente und wachsende Pflegekosten weit hinausreichen: Wie kann der Generationenvertrag in gerechter Weise fortgeschrieben werden? Welche Möglichkeiten brauchen junge Menschen, um trotz wachsender Belastungen ihre eigene Zukunft zu sichern? Wie muss sich unser Altersbild verändern? Nikolaus von Wolff ordnet die Herausforderungen und Potentiale des demographischen Umbruchs in greifbare Zusammenhänge ein: angefangen von stärker selbstbestimmten Lebensarbeitsphasen, über eine größere Offenheit des Ausbildungs- und Arbeitsmarkts, bis hin zu einem Wandel der Alltagskultur und besseren Bedingungen für Gründerinnen und Gründer. Die alternde Gesellschaft muss sich neu erfinden.

Nikolaus von Wolff ist freier Publizist und Autor. Von Wolff studierte Philosophie an der Universität zu Köln und Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Nach beruflichen Etappen als Drehbuchautor und Medienproduzent in Hamburg nahm er 2012 eine Professur für Mediendesign und Medientheorie an der Deutschen Universität in Kairo an. Daneben war er einige Jahre als PR-Manager und politischer Berater im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit tätig. Von Wolff verbrachte mehrere Jahre in Istanbul, Peking, Addis-Abeba, Kairo und Ulan-Bator. Mit populären Medien zur politischen Bildung wie "Basiswissen Grundgesetz" und dem Hörbuch "Das alte Lied von den Grundrechten" entwickelt Nikolaus von Wolff seit 2017 Formate, die von politischen Bildungsträgern in Deutschland vielfach eingesetzt werden. Themenschwerpunkte seiner Arbeit sind die Auswirkungen globaler Veränderungen auf der Alltagsebene und die Zugänglichkeit komplexer politischer Themen für die öffentliche Meinungsbildung.

 

Kategorie