Märchenwege

Auf den Spuren der Brüder Grimm durch den Vogelsberg und das hessische Bergland - Ein Wandertagebuch

Henschel, Gerhard/Kromschröder, Gerhard

224 Seiten, 262 Illustr.

24,90 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Auf dem Lebensweg von Wilhelm Busch sind sie bereits durchs Weserbergland gewandert, Walter Kempowski und Arno Schmidt sind sie durch die Lüneburger Heide gefolgt, nun haben sie Hessen auf den Spuren der Brüder Grimm von Süd nach Nord zu Fuß durchmessen: Abermals erweisen sich der Schriftsteller Gerhard Henschel und der Fotojournalist Gerhard Kromschröder als Spezialisten für literarische Wanderungen. Ausgehend von Hanau am Main, dem Geburtsort von Jacob und Wilhelm Grimm, folgen sie den Lebensstationen der Brüder gut 300 Kilometer bis ins nordhessische Kassel, wo diese fast 30 Jahre lang wirkten und wo ihre weltberühmte Märchensammlung entstanden ist. Während ihrer zweiwöchigen Wandertour erleben Henschel und Kromschröder Land und Leute aus nächster Nähe. Sie zeichnen in Wort und Bild das Porträt eines Landstrichs, der durchaus exemplarisch steht für viele Gegenden der deutschen Provinz. Zugleich liefert ihr opulent bebildertes Wandertagebuch kulturhistorische Details aus der Wirkungsgeschichte der Grimmschen Werke und gibt ungewöhnliche Einblicke in die Arbeitsweise der Brüder, ihr Verhältnis zueinander und ihre bislang nur wenig bekannten Obsessionen.

Gerhard Henschel, geboren 1962 in Hannover, ist Schriftsteller. Dank einer Europa-Schallplatte ist er seit seinen frühen Kindertagen mit Max und Moritz vertraut. So steht es auch in seinem "Kindheits roman", dem ersten Band einer inzwischen siebenteiligen autobiographischen Romanreihe, in der Wilhelm Busch als feste Größe immer wieder auftaucht. Eine kleine Nebenrolle spielt er außerdem in Henschels Streitschrift "Harry Piel sitzt am Nil. Über Schmähkritik und Unflätigkeit im öffentlichen Raum" (Edition Tiamat 2016), und er wird auch im "Dorfroman" wieder vorkommen, der im Herbst 2018 im Verlag Hoffmann und Campe erscheinen wird.

Mehr Informationen
Autor Henschel, Gerhard/Kromschröder, Gerhard
Verlag Edition Temmen
ISBN 9783837850376
ISBN/EAN 9783837850376
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 13.06.2020
Einband Gebunden
Format 2.1 x 25.8 x 23.5
Seitenzahl 224 S., 262 Illustr.
Gewicht 1235

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Edition Temmen
ISBN 9783837850376
Format 2.1 x 25.8 x 23.5
Gewicht 1235

Auf dem Lebensweg von Wilhelm Busch sind sie bereits durchs Weserbergland gewandert, Walter Kempowski und Arno Schmidt sind sie durch die Lüneburger Heide gefolgt, nun haben sie Hessen auf den Spuren der Brüder Grimm von Süd nach Nord zu Fuß durchmessen: Abermals erweisen sich der Schriftsteller Gerhard Henschel und der Fotojournalist Gerhard Kromschröder als Spezialisten für literarische Wanderungen. Ausgehend von Hanau am Main, dem Geburtsort von Jacob und Wilhelm Grimm, folgen sie den Lebensstationen der Brüder gut 300 Kilometer bis ins nordhessische Kassel, wo diese fast 30 Jahre lang wirkten und wo ihre weltberühmte Märchensammlung entstanden ist. Während ihrer zweiwöchigen Wandertour erleben Henschel und Kromschröder Land und Leute aus nächster Nähe. Sie zeichnen in Wort und Bild das Porträt eines Landstrichs, der durchaus exemplarisch steht für viele Gegenden der deutschen Provinz. Zugleich liefert ihr opulent bebildertes Wandertagebuch kulturhistorische Details aus der Wirkungsgeschichte der Grimmschen Werke und gibt ungewöhnliche Einblicke in die Arbeitsweise der Brüder, ihr Verhältnis zueinander und ihre bislang nur wenig bekannten Obsessionen.

Gerhard Henschel, geboren 1962 in Hannover, ist Schriftsteller. Dank einer Europa-Schallplatte ist er seit seinen frühen Kindertagen mit Max und Moritz vertraut. So steht es auch in seinem "Kindheits roman", dem ersten Band einer inzwischen siebenteiligen autobiographischen Romanreihe, in der Wilhelm Busch als feste Größe immer wieder auftaucht. Eine kleine Nebenrolle spielt er außerdem in Henschels Streitschrift "Harry Piel sitzt am Nil. Über Schmähkritik und Unflätigkeit im öffentlichen Raum" (Edition Tiamat 2016), und er wird auch im "Dorfroman" wieder vorkommen, der im Herbst 2018 im Verlag Hoffmann und Campe erscheinen wird.

 

Kategorie