Weihnachten in Paris

Zwei Erzählungen, Sprecher: Felix von Manteuffel, Ungekürzte Lesung, 3 CDs, Georges Simenon - Das kleine Restaurant bei der Place des Ternes/Sieben Kreuzchen in einem Notizbuch

Simenon, Georges

3 CDs, 3:09 Std.

18,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Zwei Weihnachtsgeschichten in Paris. In einem Polizeirevier blinken am Weihnachtsabend auf der großen Stadtkarte von Paris plötzlich fast alle Lämpchen. Am anderen Ende der Notrufsäule spricht jedoch nie jemand. Der junge Inspektor Janvier muss sich fragen, ob der Serienmörder wieder zugeschlagen hat, der die Stadt seit Wochen in Atem hält. So ungewöhnlich die Jagd nach einem Mörder am Heiligabend, so traurig ist die Gewissheit, dass an den Feiertagen die Selbstmordrate steigt. Als sich in einem Restaurant in Montmartre ein Mann erschießt, bringt er unverhofft zwei Frauen zusammen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und ermöglicht so ein kleines Weihnachtswunder. Ungekürzte Lesung mit Felix von Manteuffel 4 CDs ca. 5 h 16 min

Georges Simenon (* 13. Februar 1903 in Lüttich gestorben 4. September 1989 in Lausanne) gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Das bedeutende Werk des manischen Schreibers umfasst 75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und über 150 Erzählungen. Mit seinem schnörkellosen Stil und seiner Sensibilität für Atmosphäre gewann Simenon zahlreiche berühmte Bewunderer, darunter Winston Churchill und Ferdinand von Schirach.

Mehr Informationen
Autor Simenon, Georges
Verlag Der Audio Verlag GmbH
ISBN 9783742412607
ISBN/EAN 9783742412607
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 25.10.2019
Format 2 x 14.5 x 12.5
Seitenzahl 3 CDs, 3:09 Std.
Gewicht 150

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Der Audio Verlag GmbH
ISBN 9783742412607
Format 2 x 14.5 x 12.5
Gewicht 150

Zwei Weihnachtsgeschichten in Paris. In einem Polizeirevier blinken am Weihnachtsabend auf der großen Stadtkarte von Paris plötzlich fast alle Lämpchen. Am anderen Ende der Notrufsäule spricht jedoch nie jemand. Der junge Inspektor Janvier muss sich fragen, ob der Serienmörder wieder zugeschlagen hat, der die Stadt seit Wochen in Atem hält. So ungewöhnlich die Jagd nach einem Mörder am Heiligabend, so traurig ist die Gewissheit, dass an den Feiertagen die Selbstmordrate steigt. Als sich in einem Restaurant in Montmartre ein Mann erschießt, bringt er unverhofft zwei Frauen zusammen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und ermöglicht so ein kleines Weihnachtswunder. Ungekürzte Lesung mit Felix von Manteuffel 4 CDs ca. 5 h 16 min

Georges Simenon (* 13. Februar 1903 in Lüttich gestorben 4. September 1989 in Lausanne) gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Das bedeutende Werk des manischen Schreibers umfasst 75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und über 150 Erzählungen. Mit seinem schnörkellosen Stil und seiner Sensibilität für Atmosphäre gewann Simenon zahlreiche berühmte Bewunderer, darunter Winston Churchill und Ferdinand von Schirach.

 

Kategorie