Ötscherland

Natur erleben zwischen Bauernland und Bergwildnis

Gamerith, Werner

224 Seiten, 355 Farbfotos, 2 farb. Karten, mit SU

34,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Schon von weithin sichtbar zählt der 1893 m hohe Ötscher wegen seiner exponierten Lage zu den bekanntesten Aussichtsbergen Österreichs. Am Nordrand der niederösterreichischen Alpen, im Südwesten des Mostviertels gelegen, bietet das Ötscherland eine faszinierende Vielfalt an Landschafts- und Lebensräumen. Markante Schluchten - die Tormäuer und Ötschergräben - und tosende Gewässer durchfurchen das Kalkgebirge, dessen Hänge von ausgedehnten, z. T. urtümlichen Wäldern und weiten Almen mit prächtiger Alpenflora überzogen werden. Die Ursprünglichkeit und Naturnähe vieler Bereiche wurde durch die Errichtung des Schutzgebiet "Natura-2000-Gebiet Ötscher-Dürrenstein" sowie des Naturparks Ötscher-Tormäuer gewährleistet. So konnten sich auch die berühmtesten Bewohner der Region ansiedeln: die Ötscherbären. In erstklassigen Aufnahmen dokumentiert Naturkenner und Umweltschützer Werner Gamerith den faszinierenden Naturreichtum des Ötscherlandes. Dazu gewähren seine sachkundigen Texte einen Einblick in die Lebensgemeinschaften von Pflanzen und Tieren und das Werden der Landschaft in einer außergewöhnlichen Region, die in ihrer Unberührtheit fast einzigartig in Europa und daher unbedingt wert ist, auch für zukünftige Generationen erhalten zu werden.

WERNER GAMERITH stammt aus dem niederösterreichischen Waldviertel; Studium der Kulturtechnik und Wasserwirtschaft an der Universität für Bodenkultur (Wien); fotografiert und schreibt für Zeitschriften und Bücher und hält Dia- und Rundfunkvorträge zu ökologischen Themen; 1984 Konrad-Lorenz-Preis für Umweltschutz, 1993 Josef-Schöffel-Förderpreis für Naturschutz. Im Tyrolia-Verlag erschienen die Bände "Donauauen" (1999), "Lechtal" (3. Aufl., 2002) sowie "Wachau und Umgebung" (2003).

Mehr Informationen
Autor Gamerith, Werner
Verlag Verlagsanstalt Tyrolia GmbH
ISBN 9783702230449
ISBN/EAN 9783702230449
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 29.10.2021
Einband Gebunden
Format 2.1 x 28.5 x 22
Seitenzahl 224 S., 355 Farbfotos, 2 farb. Karten, mit SU
Gewicht 1315

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Verlagsanstalt Tyrolia GmbH
ISBN 9783702230449
Format 2.1 x 28.5 x 22
Gewicht 1315

Schon von weithin sichtbar zählt der 1893 m hohe Ötscher wegen seiner exponierten Lage zu den bekanntesten Aussichtsbergen Österreichs. Am Nordrand der niederösterreichischen Alpen, im Südwesten des Mostviertels gelegen, bietet das Ötscherland eine faszinierende Vielfalt an Landschafts- und Lebensräumen. Markante Schluchten - die Tormäuer und Ötschergräben - und tosende Gewässer durchfurchen das Kalkgebirge, dessen Hänge von ausgedehnten, z. T. urtümlichen Wäldern und weiten Almen mit prächtiger Alpenflora überzogen werden. Die Ursprünglichkeit und Naturnähe vieler Bereiche wurde durch die Errichtung des Schutzgebiet "Natura-2000-Gebiet Ötscher-Dürrenstein" sowie des Naturparks Ötscher-Tormäuer gewährleistet. So konnten sich auch die berühmtesten Bewohner der Region ansiedeln: die Ötscherbären. In erstklassigen Aufnahmen dokumentiert Naturkenner und Umweltschützer Werner Gamerith den faszinierenden Naturreichtum des Ötscherlandes. Dazu gewähren seine sachkundigen Texte einen Einblick in die Lebensgemeinschaften von Pflanzen und Tieren und das Werden der Landschaft in einer außergewöhnlichen Region, die in ihrer Unberührtheit fast einzigartig in Europa und daher unbedingt wert ist, auch für zukünftige Generationen erhalten zu werden.

WERNER GAMERITH stammt aus dem niederösterreichischen Waldviertel; Studium der Kulturtechnik und Wasserwirtschaft an der Universität für Bodenkultur (Wien); fotografiert und schreibt für Zeitschriften und Bücher und hält Dia- und Rundfunkvorträge zu ökologischen Themen; 1984 Konrad-Lorenz-Preis für Umweltschutz, 1993 Josef-Schöffel-Förderpreis für Naturschutz. Im Tyrolia-Verlag erschienen die Bände "Donauauen" (1999), "Lechtal" (3. Aufl., 2002) sowie "Wachau und Umgebung" (2003).

 

Kategorie