Die ewige Wahrheit und der Neue Realismus

Gespräche über (fast) alles, was der Fall ist, Systemische Horizonte

Gabriel, Markus/Eckoldt, Matthias

262 Seiten

34,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Dies ist das erste Buch, in dem das philosophische Konzept des Neuen Realismus ausführlich und aus erster Hand beschrieben wird. In den intensiv geführten Diskussionen zwischen dem Initiator des Neuen Realismus, dem weltweit renommierten Philosophieprofessor Markus Gabriel, und dem Bestseller-Wissenschaftsautor Matthias Eckoldt wird die Notwendigkeit einer Wende in der Philosophie aus der langen abendländischen Denktradition abgeleitet und das Konzept auf unsere Gegenwart angewendet. Die Dialogform ermöglicht dabei eine detailreiche Ausleuchtung vieler Facetten des Neuen Realismus. Dabei werden Grundfragen der Philosophie und Erkenntnistheorie ebenso aus neuer Perspektive betrachtet wie politische und gesellschaftliche Herausforderungen. Die Feuertaufe erfährt das Denkmodell in diesem Buch angesichts der Bedrohung der menschlichen Freiheit durch demokratiegefährdenden Populismus und transhumane Visionen aus dem Silicon Valley. Dabei stellt sich heraus, dass die Künstliche Intelligenz niemals intelligent sein wird. Auch zeigt das Buch, warum es die Welt gar nicht gibt, wie der menschliche Geist die Physik aushebelt und wie man durch einen Wassertropfen im Auge zum Philosophen werden kann.

Markus Gabriel, Prof. Dr., studierte in Bonn, Heidelberg, Lissabon und New York. Seit 2009 Lehrstuhlinhaber für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit an der Universität Bonn und dort Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie. Zudem Direktor des interdisziplinären Center for Science and Thought und Gastprofessor an der Sorbonne (Paris 1). Mit seinem Buch Der Sinn des Denkens schloss er 2018 seine Trilogie zum Neuen Realismus ab.

Mehr Informationen
Autor Gabriel, Markus/Eckoldt, Matthias
Verlag Carl-Auer Verlag GmbH
ISBN 9783849703127
ISBN/EAN 9783849703127
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 10.09.2019
Einband Kartoniert
Format 2.2 x 21.5 x 13.5
Seitenzahl 262 S.
Gewicht 372

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Carl-Auer Verlag GmbH
ISBN 9783849703127
Format 2.2 x 21.5 x 13.5
Gewicht 372

Dies ist das erste Buch, in dem das philosophische Konzept des Neuen Realismus ausführlich und aus erster Hand beschrieben wird. In den intensiv geführten Diskussionen zwischen dem Initiator des Neuen Realismus, dem weltweit renommierten Philosophieprofessor Markus Gabriel, und dem Bestseller-Wissenschaftsautor Matthias Eckoldt wird die Notwendigkeit einer Wende in der Philosophie aus der langen abendländischen Denktradition abgeleitet und das Konzept auf unsere Gegenwart angewendet. Die Dialogform ermöglicht dabei eine detailreiche Ausleuchtung vieler Facetten des Neuen Realismus. Dabei werden Grundfragen der Philosophie und Erkenntnistheorie ebenso aus neuer Perspektive betrachtet wie politische und gesellschaftliche Herausforderungen. Die Feuertaufe erfährt das Denkmodell in diesem Buch angesichts der Bedrohung der menschlichen Freiheit durch demokratiegefährdenden Populismus und transhumane Visionen aus dem Silicon Valley. Dabei stellt sich heraus, dass die Künstliche Intelligenz niemals intelligent sein wird. Auch zeigt das Buch, warum es die Welt gar nicht gibt, wie der menschliche Geist die Physik aushebelt und wie man durch einen Wassertropfen im Auge zum Philosophen werden kann.

Markus Gabriel, Prof. Dr., studierte in Bonn, Heidelberg, Lissabon und New York. Seit 2009 Lehrstuhlinhaber für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit an der Universität Bonn und dort Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie. Zudem Direktor des interdisziplinären Center for Science and Thought und Gastprofessor an der Sorbonne (Paris 1). Mit seinem Buch Der Sinn des Denkens schloss er 2018 seine Trilogie zum Neuen Realismus ab.

 

Kategorie