Gemeinsam berufen, Friedensstifter zu sein

Zum Dialog zwischen Katholiken und Mennoniten

Fernando Enns/Hans J Jaschke/Andrea Lange u a

111 Seiten

4,90 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Katholiken und Mennoniten sind gemeinsam berufen, Friedensstifter zu sein! Dieses Bewusstsein hat beide Konfessionen motiviert, einen Dialog miteinander zu beginnen. Frieden beginnt mit Dialog. Aber dieser Dialog ist kein Spaziergang: Wer steinige Wegstrecken der Vergangenheit verleugnet und sich keine gemeinsamen Wegstrecken vornimmt, der taugt nicht für das Friedenstiften. Der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen und die Mennonitische Weltkonferenz haben auf internationaler Ebene einen ersten Schritt auf dem Weg zur Heilung der Erinnerungen getan. Hier liegt nun ein "Reiseführer" vor für den Dialog in den Ortsgemeinden und für das Studium in kleinen Gruppen. Er enthält eine Auswahl der wichtigsten Textabschnitte des Dialog-Berichts sowie anregende Fragen, die zur Diskussion einladen. Persönliche Eindrücke einer mennonitischen Dialogteilnehmerin und die Predigt eines römisch-katholischen Bischofs über den Wahlspruch von Menno Simons (1496-1561) bilden den Rahmen, der zu eigenen Entdeckungsreisen - mit anderen - einladen will.

Dr. Fernando Enns ist Inhaber der Stiftungsdozentur Theologie der Friedenskirchen, Universität Hamburg, und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland. Dr. Hans-Jochen Jaschke ist Weihbischof im Erzbistum Hamburg und Bischofsvikar für die Ökumene

Mehr Informationen
Autor Fernando Enns/Hans J Jaschke/Andrea Lange u a
Verlag Neufeld Verlag
ISBN 9783937896700
ISBN/EAN 9783937896700
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 13.09.2019
Einband Kartoniert
Format 1 x 21 x 13.5
Seitenzahl 111 S.
Gewicht 157

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Neufeld Verlag
ISBN 9783937896700
Format 1 x 21 x 13.5
Gewicht 157

Katholiken und Mennoniten sind gemeinsam berufen, Friedensstifter zu sein! Dieses Bewusstsein hat beide Konfessionen motiviert, einen Dialog miteinander zu beginnen. Frieden beginnt mit Dialog. Aber dieser Dialog ist kein Spaziergang: Wer steinige Wegstrecken der Vergangenheit verleugnet und sich keine gemeinsamen Wegstrecken vornimmt, der taugt nicht für das Friedenstiften. Der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen und die Mennonitische Weltkonferenz haben auf internationaler Ebene einen ersten Schritt auf dem Weg zur Heilung der Erinnerungen getan. Hier liegt nun ein "Reiseführer" vor für den Dialog in den Ortsgemeinden und für das Studium in kleinen Gruppen. Er enthält eine Auswahl der wichtigsten Textabschnitte des Dialog-Berichts sowie anregende Fragen, die zur Diskussion einladen. Persönliche Eindrücke einer mennonitischen Dialogteilnehmerin und die Predigt eines römisch-katholischen Bischofs über den Wahlspruch von Menno Simons (1496-1561) bilden den Rahmen, der zu eigenen Entdeckungsreisen - mit anderen - einladen will.

Dr. Fernando Enns ist Inhaber der Stiftungsdozentur Theologie der Friedenskirchen, Universität Hamburg, und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland. Dr. Hans-Jochen Jaschke ist Weihbischof im Erzbistum Hamburg und Bischofsvikar für die Ökumene

 

Kategorie