Zauber der Bergjagd

Das Lied vom Gletscherwind

Hofer, Erwin

280 Seiten, 230 Farbfotos

9,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Kooperation mit Athesia, Bozen; Tyrolia vertreibt in Österreich und der Schweiz.

Der Südtiroler Jäger, Fotograf und Journalist Erwin Hofer ist in den vergangenen Jahren wie zu einem Synonym für naturnahes Jagderleben in den Alpen geworden. In seinem ganz eigenen literarischen Stil erzählt er von der Jagd am Berg, vor allem aber vom Leben der Wildtiere: von der Spielhahnbalz zu morgenfrüher Stunde, von der Brunft der Berghirsche oder von der wilden Hetzjagd der Gamsböcke, der "schwarzen Teufel" im steilsten Wintergebirge. Er entführt den Leser in den weitgehend noch unberührten Bergwald, auf stille Almen und in entlegene Kare am Fuße der großen Gletscher und lässt ihn an seinen Beobachtungen einer noch weitgehend unberührten Landschaft und Natur teilhaben An diesem herausragenden Bildband haben mehrere international bekannte Naturfotografen mitgearbeitet. In zahlreichen, teils großformatigen Farbfotos werden Flora und Fauna am Berg im stimmungsvollen und farbenprächtigen Wechsel der Jahreszeiten gezeigt.

ERWIN HOFER arbeitet hauptberuflich als Journalist beim Rundfunk in Bozen und schreibt als freier Mitarbeiter für verschiedene Zeitungen; er ist begeisterter Jäger und Naturfotograf. Seine Jagdgeschichten und Fotos wurden in vielen Magazinen und Büchern veröffentlicht. Er ist Träger des Kulturpreises des Südtiroler Jagdverbandes und wurde als einer der ganz wenigen Autoren für seine Bücher gleich zwei Mal mit dem renommierten "Literarischen Preis" des Internationalen Rates für Jagd und Wild CIC ausgezeichnet.

Mehr Informationen
Autor Hofer, Erwin
Verlag Verlagsanstalt Tyrolia GmbH
ISBN 9783702231620
ISBN/EAN 9783702231620
Lieferzeit Vorbestellbar
Einband Gebunden
Seitenzahl 280 S., 230 Farbfotos

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Verlagsanstalt Tyrolia GmbH
ISBN 9783702231620

Kooperation mit Athesia, Bozen; Tyrolia vertreibt in Österreich und der Schweiz.

Der Südtiroler Jäger, Fotograf und Journalist Erwin Hofer ist in den vergangenen Jahren wie zu einem Synonym für naturnahes Jagderleben in den Alpen geworden. In seinem ganz eigenen literarischen Stil erzählt er von der Jagd am Berg, vor allem aber vom Leben der Wildtiere: von der Spielhahnbalz zu morgenfrüher Stunde, von der Brunft der Berghirsche oder von der wilden Hetzjagd der Gamsböcke, der "schwarzen Teufel" im steilsten Wintergebirge. Er entführt den Leser in den weitgehend noch unberührten Bergwald, auf stille Almen und in entlegene Kare am Fuße der großen Gletscher und lässt ihn an seinen Beobachtungen einer noch weitgehend unberührten Landschaft und Natur teilhaben An diesem herausragenden Bildband haben mehrere international bekannte Naturfotografen mitgearbeitet. In zahlreichen, teils großformatigen Farbfotos werden Flora und Fauna am Berg im stimmungsvollen und farbenprächtigen Wechsel der Jahreszeiten gezeigt.

ERWIN HOFER arbeitet hauptberuflich als Journalist beim Rundfunk in Bozen und schreibt als freier Mitarbeiter für verschiedene Zeitungen; er ist begeisterter Jäger und Naturfotograf. Seine Jagdgeschichten und Fotos wurden in vielen Magazinen und Büchern veröffentlicht. Er ist Träger des Kulturpreises des Südtiroler Jagdverbandes und wurde als einer der ganz wenigen Autoren für seine Bücher gleich zwei Mal mit dem renommierten "Literarischen Preis" des Internationalen Rates für Jagd und Wild CIC ausgezeichnet.

 

Kategorie