Träumst du, Leon?

Ein Kinderfachbuch über Epilepsie

Jüngling, Christine

59 Seiten, durchgängig farbig illustriert

21,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Als Leon gerade ein Referat über Hunde hält, steht er plötzlich bewegungslos und mit starrem Blick da. Seine Lehrerin und Mitschüler wundern sich, doch nach ein paar Sekunden spricht Leon einfach weiter. Er selbst hat von seinem Aussetzer nichts mitbekommen und merkt nur, dass ihn alle so komisch anschauen. Weil auch seinen Eltern aufgefallen ist, dass Leon sehr häufig vor sich hinträumt, gehen sie mit ihm zum Arzt. Und der kann Leon endlich sagen, was los ist: Er hat Epilepsie. Bei der Absence-Epilepsie, von der Leon betroffen ist, handelt es sich um die häufigste Epilepsieform bei Kindern und Jugendlichen. Im Fachteil, der an die Bildergeschichte anschließt, erläutern Norbert van Kampen und Eva Breuer vom Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg Wissenswertes für Eltern und ErzieherInnen: Welche Epilepsieformen gibt es und wie werden sie diagnostiziert? Wie wird Epilepsie behandelt? Und wie verhalte ich mich bei einem Anfall?

Christine Jüngling, geb. 1963, wurde in Frankfurt am Main geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin lebte sie in einigen europäischen Hauptstädten. Seit vielen Jahren schreibt sie als freiberufliche Autorin Geschichten für Kinder. Heute lebt Christine Jüngling mit ihrem Mann, einem der vier erwachsenen Söhne und ihren beiden Hunden in Leipzig.

Mehr Informationen
Autor Jüngling, Christine
Verlag Mabuse Verlag
ISBN 9783863214548
ISBN/EAN 9783863214548
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 18.09.2020
Einband Gebunden
Format 0.9 x 24.6 x 16.5
Seitenzahl 59 S., durchgängig farbig illustriert
Gewicht 314

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Mabuse Verlag
ISBN 9783863214548
Format 0.9 x 24.6 x 16.5
Gewicht 314

Als Leon gerade ein Referat über Hunde hält, steht er plötzlich bewegungslos und mit starrem Blick da. Seine Lehrerin und Mitschüler wundern sich, doch nach ein paar Sekunden spricht Leon einfach weiter. Er selbst hat von seinem Aussetzer nichts mitbekommen und merkt nur, dass ihn alle so komisch anschauen. Weil auch seinen Eltern aufgefallen ist, dass Leon sehr häufig vor sich hinträumt, gehen sie mit ihm zum Arzt. Und der kann Leon endlich sagen, was los ist: Er hat Epilepsie. Bei der Absence-Epilepsie, von der Leon betroffen ist, handelt es sich um die häufigste Epilepsieform bei Kindern und Jugendlichen. Im Fachteil, der an die Bildergeschichte anschließt, erläutern Norbert van Kampen und Eva Breuer vom Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg Wissenswertes für Eltern und ErzieherInnen: Welche Epilepsieformen gibt es und wie werden sie diagnostiziert? Wie wird Epilepsie behandelt? Und wie verhalte ich mich bei einem Anfall?

Christine Jüngling, geb. 1963, wurde in Frankfurt am Main geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin lebte sie in einigen europäischen Hauptstädten. Seit vielen Jahren schreibt sie als freiberufliche Autorin Geschichten für Kinder. Heute lebt Christine Jüngling mit ihrem Mann, einem der vier erwachsenen Söhne und ihren beiden Hunden in Leipzig.

 

Kategorie