Der lange Weg nach Weimar

Der Schiller-Roman. Zweiter Teil

Udo, Weinbörner

396 Seiten

18,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Den großen Freiheitsdichter Schiller kennt man, den Menschen Schiller und seine unglaubliche Lebensgeschichte gilt es zu entdecken. Von 'Kabale und Liebe', 'Don Carlos', über die großen Balladen bis zum 'Wallenstein' und 'Wilhelm Tell', vom fahnenflüchtigen Regimentsarzt, mittellos und hungernd, über den leidenschaftlichen Liebhaber und Freigeist, bis hin zu dem größten Freiheitsdichter seiner Zeit, der selbst Goethe zeitweise in den Schatten stellte, reicht der Spannungsbogen dieses groß angelegten Romans.

Udo Weinbörner, geboren 1959 in Plettenberg (Westfalen), arbeitete als Referent im Bundesministerium der Justiz und bis 2014 als Referatsleiter im Bundesamt für Justiz in Bonn. Er hat zahlreiche Romane und Fachbücher veröffentlicht und von 1986 bis 1996 die "Bonner Literarische Zeitung BlitZ" herausgegeben. Er lebt und arbeitet als Schriftsteller in Meckenheim. Ebenfalls im Fehnland-Verlag erschien 2018 sein Roman "Dieser Sommer in Triest" und 2019 der erste Teil des Schiller-Romans "Die Stunde der Räuber".

Mehr Informationen
Autor Udo, Weinbörner
Verlag Fehnland Verlag
ISBN 9783947220526
ISBN/EAN 9783947220526
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 05.10.2020
Einband Paperback
Format 3 x 21.1 x 13.5
Seitenzahl 396 S.
Gewicht 417

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Fehnland Verlag
ISBN 9783947220526
Format 3 x 21.1 x 13.5
Gewicht 417

Den großen Freiheitsdichter Schiller kennt man, den Menschen Schiller und seine unglaubliche Lebensgeschichte gilt es zu entdecken. Von 'Kabale und Liebe', 'Don Carlos', über die großen Balladen bis zum 'Wallenstein' und 'Wilhelm Tell', vom fahnenflüchtigen Regimentsarzt, mittellos und hungernd, über den leidenschaftlichen Liebhaber und Freigeist, bis hin zu dem größten Freiheitsdichter seiner Zeit, der selbst Goethe zeitweise in den Schatten stellte, reicht der Spannungsbogen dieses groß angelegten Romans.

Udo Weinbörner, geboren 1959 in Plettenberg (Westfalen), arbeitete als Referent im Bundesministerium der Justiz und bis 2014 als Referatsleiter im Bundesamt für Justiz in Bonn. Er hat zahlreiche Romane und Fachbücher veröffentlicht und von 1986 bis 1996 die "Bonner Literarische Zeitung BlitZ" herausgegeben. Er lebt und arbeitet als Schriftsteller in Meckenheim. Ebenfalls im Fehnland-Verlag erschien 2018 sein Roman "Dieser Sommer in Triest" und 2019 der erste Teil des Schiller-Romans "Die Stunde der Räuber".

 

Kategorie