Im Stolpergang durch Remscheid

Franzen, Johann Max

120 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen

12,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Aus dem Vorwort von Johann Max Franzen: "Im Stadtbereich von Remscheid sind seit 2005 u¨ber 180 Stolpersteine gesetzt worden. Die ersten Gedenksteine wurden von dem Ku¨nstler Gunter Demnig am 13. Dezember 2005 gesetzt und die vorerst letzten Stolpersteine wurden am 7. Oktober 2016 verlegt. Im Fru¨hjahr 2009 u¨bernahm ich die Pflegschaft der Stolpersteine in Remscheid und Wermelskirchen. Ich habe diese sieben Jahre lang ehrenamtlich und auf meine Kosten gepflegt und geputzt. Aus Ru¨cksicht auf meinen Gesundheitszustand habe ich im Fru¨hjahr 2017 während einer Feier vor dem Foyer des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums, den Schu¨ler*innen der Oberschulen Remscheids, dieses Ehrenamt u¨bergeben. Auch die Schu¨ler*innen der Sekundarschule vom Rosenhu¨gel und die Remscheider Pfadfinder werden die Pflege fu¨r einen Teil der gesetzten Stolpersteine u¨bernehmen. Allen gebu¨hrt mein herzlicher Dank."

Johann Max Franzen hat sich viele Jahre lang um alle Remscheider Stolpersteine gekümmert und sie gepflegt. Im vorliegenden Buch hat er, um die Erinnerung an die Menschen und Familien wach zu halten, die Spaziergänge durch Remscheid portraitiert, die er für Remscheider Schüler*Innen und andere interessierte Menschen jahrelang veranstaltet hat.

Mehr Informationen
Autor Franzen, Johann Max
Verlag Bergischer Verlag
ISBN 9783945763964
ISBN/EAN 9783945763964
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 06.09.2020
Einband Kartoniert
Format 1 x 21 x 15
Seitenzahl 120 S., zahlreiche farbige Abbildungen
Gewicht 241

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Bergischer Verlag
ISBN 9783945763964
Format 1 x 21 x 15
Gewicht 241

Aus dem Vorwort von Johann Max Franzen: "Im Stadtbereich von Remscheid sind seit 2005 u¨ber 180 Stolpersteine gesetzt worden. Die ersten Gedenksteine wurden von dem Ku¨nstler Gunter Demnig am 13. Dezember 2005 gesetzt und die vorerst letzten Stolpersteine wurden am 7. Oktober 2016 verlegt. Im Fru¨hjahr 2009 u¨bernahm ich die Pflegschaft der Stolpersteine in Remscheid und Wermelskirchen. Ich habe diese sieben Jahre lang ehrenamtlich und auf meine Kosten gepflegt und geputzt. Aus Ru¨cksicht auf meinen Gesundheitszustand habe ich im Fru¨hjahr 2017 während einer Feier vor dem Foyer des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums, den Schu¨ler*innen der Oberschulen Remscheids, dieses Ehrenamt u¨bergeben. Auch die Schu¨ler*innen der Sekundarschule vom Rosenhu¨gel und die Remscheider Pfadfinder werden die Pflege fu¨r einen Teil der gesetzten Stolpersteine u¨bernehmen. Allen gebu¨hrt mein herzlicher Dank."

Johann Max Franzen hat sich viele Jahre lang um alle Remscheider Stolpersteine gekümmert und sie gepflegt. Im vorliegenden Buch hat er, um die Erinnerung an die Menschen und Familien wach zu halten, die Spaziergänge durch Remscheid portraitiert, die er für Remscheider Schüler*Innen und andere interessierte Menschen jahrelang veranstaltet hat.

 

Kategorie