Lexikon des Unwissens

Worauf es bisher keine Antwort gibt

Passig, Kathrin/Scholz, Aleks

256 Seiten

8,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Das geballte Unwissen der Menschheit auf engstem Raum!

Das erste Buch, nach dessen Lektüre sie garantiert weniger wissen als zuvor Die Fortpflanzung der Aale oder die Wirkungsweise halluzinogener Drogen, weibliche Ejakulation oder die Entstehung von Hawaii, Dunkle Materie oder der Stern von Bethlehem: All das ist ebenso rätselhaft wie die Frage, womit Katzen schnurren und warum wir schlafen. Kathrin Passig und Aleks Scholz eröffnen einen unangestrengten Blick auf die endlosen Weiten der Dinge, von denen wir lediglich wissen, dass wir sie nicht wissen. 'Unterhaltsam, geistreich, witzig.' Süddeutsche Zeitung 'Erhellend nebulös.' Die Welt

Kathrin Passig, geboren 1970, ist eine Vordenkerin des digitalen Zeitalters. Sie ist Mitbegründerin der Zentralen Intelligenz Agentur in Berlin sowie des Blogs «Techniktagebuch». 2006 gewann sie in Klagenfurt sowohl den Bachmann-Preis als auch den Publikumspreis. Die «Sachbuchautorin und Sachenausdenkerin» (Passig über Passig) veröffentlichte u. a. 2007 das «Lexikon des Unwissens» (mit Aleks Scholz) und 2012 «Internet - Segen oder Fluch» (mit Sascha Lobo). 2016 wurde Kathrin Passig mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay ausgezeichnet.

Mehr Informationen
Autor Passig, Kathrin/Scholz, Aleks
Verlag Rowohlt Verlag
ISBN 9783499622304
ISBN/EAN 9783499622304
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 29.11.2020
Einband Kartoniert
Format 1.7 x 19.2 x 12.5
Seitenzahl 256 S.
Gewicht 252

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Rowohlt Verlag
ISBN 9783499622304
Format 1.7 x 19.2 x 12.5
Gewicht 252

Das geballte Unwissen der Menschheit auf engstem Raum!

Das erste Buch, nach dessen Lektüre sie garantiert weniger wissen als zuvor Die Fortpflanzung der Aale oder die Wirkungsweise halluzinogener Drogen, weibliche Ejakulation oder die Entstehung von Hawaii, Dunkle Materie oder der Stern von Bethlehem: All das ist ebenso rätselhaft wie die Frage, womit Katzen schnurren und warum wir schlafen. Kathrin Passig und Aleks Scholz eröffnen einen unangestrengten Blick auf die endlosen Weiten der Dinge, von denen wir lediglich wissen, dass wir sie nicht wissen. 'Unterhaltsam, geistreich, witzig.' Süddeutsche Zeitung 'Erhellend nebulös.' Die Welt

Kathrin Passig, geboren 1970, ist eine Vordenkerin des digitalen Zeitalters. Sie ist Mitbegründerin der Zentralen Intelligenz Agentur in Berlin sowie des Blogs «Techniktagebuch». 2006 gewann sie in Klagenfurt sowohl den Bachmann-Preis als auch den Publikumspreis. Die «Sachbuchautorin und Sachenausdenkerin» (Passig über Passig) veröffentlichte u. a. 2007 das «Lexikon des Unwissens» (mit Aleks Scholz) und 2012 «Internet - Segen oder Fluch» (mit Sascha Lobo). 2016 wurde Kathrin Passig mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay ausgezeichnet.

 

Kategorie