Das goldene Zeitalter des Christentums

Die vergessene Geschichte der größten Weltreligion

Jenkins, Philip

380 Seiten

4,99 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Philip Jenkins erzählt die kaum bekannte Geschichte von der Blüte und dem Untergang des Christentums im Nahen Osten, in Asien und Afrika im Mittelalter. Dieses 'Goldene Zeitalter' ist heute nur Fachleuten bekannt. Allgemein herrscht dagegen die Vorstellung, Europa oder der Westen seien die natürlichen Kerngebiete des Christentums. Mit dieser verzerrten Wahrnehmung der historischen Fakten räumt Jenkins auf. Tatsächlich hätte man das Zentrum der Christenheit lange Zeit ebenso gut im mesopotamischen Seleukia verorten können wie in Rom. Jenkins schildert aber nicht nur diese vergessene Geschichte faszinierender Personen, Kulturen und Städte. Er zieht aus ihr grundsätzliche Schlüsse über den Aufstieg und Fall großer Religionen. So kommt er zu einer neuen Diagnose der Gegenwart und Zukunft des Christentums. Ein fundiertes, gut erzähltes und provokantes Buch.

Mehr Informationen
Autor Jenkins, Philip
Verlag Dörfler Verlag GmbH
ISBN 9783956664076
ISBN/EAN 9783956664076
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 21.09.2020
Einband Gebunden
Format 3.5 x 21.2 x 13.5
Seitenzahl 380 S.
Gewicht 556

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Dörfler Verlag GmbH
ISBN 9783956664076
Format 3.5 x 21.2 x 13.5
Gewicht 556

Philip Jenkins erzählt die kaum bekannte Geschichte von der Blüte und dem Untergang des Christentums im Nahen Osten, in Asien und Afrika im Mittelalter. Dieses 'Goldene Zeitalter' ist heute nur Fachleuten bekannt. Allgemein herrscht dagegen die Vorstellung, Europa oder der Westen seien die natürlichen Kerngebiete des Christentums. Mit dieser verzerrten Wahrnehmung der historischen Fakten räumt Jenkins auf. Tatsächlich hätte man das Zentrum der Christenheit lange Zeit ebenso gut im mesopotamischen Seleukia verorten können wie in Rom. Jenkins schildert aber nicht nur diese vergessene Geschichte faszinierender Personen, Kulturen und Städte. Er zieht aus ihr grundsätzliche Schlüsse über den Aufstieg und Fall großer Religionen. So kommt er zu einer neuen Diagnose der Gegenwart und Zukunft des Christentums. Ein fundiertes, gut erzähltes und provokantes Buch.

 

Kategorie