Kindsmord in den Medien

Eine Diskursanalyse ost-westdeutscher Dominanzverhältnisse

Heft, Kathleen

340 Seiten

42,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Kindstötungen durch Mütter sorgten in den 2000er Jahren wiederholt für spektakuläre mediale Berichterstattung. Die Autorin untersucht den medialen Kindsmorddiskurs dieser Jahre, sein Zusammenspiel mit Diskursen über Ost- und Westdeutschland und die Entstehung des Diskurses über die Ost-Kindsmörderin. Am Beispiel dieses Diskurses zeigt sie, wie der Osten ,ossifiziert' und zum Anderen einer westdeutschen Norm und Normalität gemacht wird.

Kathleen Heft, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin

Mehr Informationen
Autor Heft, Kathleen
Verlag Budrich Academic Press
ISBN 9783966650045
ISBN/EAN 9783966650045
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 11.09.2020
Einband Kartoniert
Format 2 x 21 x 15
Seitenzahl 340 S.
Gewicht 493

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Budrich Academic Press
ISBN 9783966650045
Format 2 x 21 x 15
Gewicht 493

Kindstötungen durch Mütter sorgten in den 2000er Jahren wiederholt für spektakuläre mediale Berichterstattung. Die Autorin untersucht den medialen Kindsmorddiskurs dieser Jahre, sein Zusammenspiel mit Diskursen über Ost- und Westdeutschland und die Entstehung des Diskurses über die Ost-Kindsmörderin. Am Beispiel dieses Diskurses zeigt sie, wie der Osten ,ossifiziert' und zum Anderen einer westdeutschen Norm und Normalität gemacht wird.

Kathleen Heft, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin

 

Kategorie