Depressivität in der Familie

Wechselwirkungen und bidirektionale Einflüsse in der intergenerationalen Transmission psychischer Belastungen

Alt, Philipp

240 Seiten

29,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Die Arbeit untersucht ein Thema, welches zwischen Klinischer Psychologie, Entwicklungspsychologie und Familienpsychologe angesiedelt ist. Im Fokus steht die intergenerationale Transmission psychischer Belastungen in Form von elterlicher Depressivität und internalisierendem sowie externalisierendem Problemverhalten der Kinder. Die Datengrundlage bildet das Beziehungs- und Familienpanel pairfam (Panel Analysis of Intimate Relationships and Family Dynamics), welches von der DFG als Langfristvorhaben gefördert wird und umfangreiche Längsschnittdaten bietet. Die Arbeit zeichnet sich durch ihre familiensystemische Perspektive aus, da neben den Müttern auch Väter untersucht wurden und nicht nur der Einfluss der Eltern auf die Kinder, sondern auch die umgekehrte Wirkrichtung in den Blick genommen wurde. Weiterhin ist die Fokussierung auf den Altersbereich der mittleren und späten Kindheit ein Alleinstellungsmerkmal, da in vielen anderen Arbeiten lediglich die frühe Kindheit oder das Jugendalter betrachtet wurden. Der methodisch versierte Ansatz in Form von Latent Curve Models with Structured-Residuals (LCM-SR) erlaubt eine Trennung von Effekten zwischen Familien (interfamilial) und Effekten innerhalb von Familien (innerfamilial) und gewährt somit differenzierte Einblicke in die familialen Dynamiken dieses Altersbereichs. Insgesamt liefert die Arbeit eine sehr sachkundige und methodisch innovative Untersuchung und ist aufgrund der untersuchten Problematik für die klinische Praxis von sehr hoher Relevanz.

Mehr Informationen
Autor Alt, Philipp
Verlag Verlag Dr. Köster
ISBN 9783895749872
ISBN/EAN 9783895749872
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 11.09.2020
Einband Kartoniert
Seitenzahl 240 S.

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Verlag Dr. Köster
ISBN 9783895749872

Die Arbeit untersucht ein Thema, welches zwischen Klinischer Psychologie, Entwicklungspsychologie und Familienpsychologe angesiedelt ist. Im Fokus steht die intergenerationale Transmission psychischer Belastungen in Form von elterlicher Depressivität und internalisierendem sowie externalisierendem Problemverhalten der Kinder. Die Datengrundlage bildet das Beziehungs- und Familienpanel pairfam (Panel Analysis of Intimate Relationships and Family Dynamics), welches von der DFG als Langfristvorhaben gefördert wird und umfangreiche Längsschnittdaten bietet. Die Arbeit zeichnet sich durch ihre familiensystemische Perspektive aus, da neben den Müttern auch Väter untersucht wurden und nicht nur der Einfluss der Eltern auf die Kinder, sondern auch die umgekehrte Wirkrichtung in den Blick genommen wurde. Weiterhin ist die Fokussierung auf den Altersbereich der mittleren und späten Kindheit ein Alleinstellungsmerkmal, da in vielen anderen Arbeiten lediglich die frühe Kindheit oder das Jugendalter betrachtet wurden. Der methodisch versierte Ansatz in Form von Latent Curve Models with Structured-Residuals (LCM-SR) erlaubt eine Trennung von Effekten zwischen Familien (interfamilial) und Effekten innerhalb von Familien (innerfamilial) und gewährt somit differenzierte Einblicke in die familialen Dynamiken dieses Altersbereichs. Insgesamt liefert die Arbeit eine sehr sachkundige und methodisch innovative Untersuchung und ist aufgrund der untersuchten Problematik für die klinische Praxis von sehr hoher Relevanz.

 

Kategorie