Chile-Salpeter und Edelweiß

Eine Familiengeschichte, Roman

Olivares, Emma

352 Seiten

18,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Ein Schweizer Paar zieht 1900 nach Valparïso mit ihrem Baby und einer Frau, die sie auf der Reise kennen lernen. Jeder der Erwachsenen sucht sich einen Weg,das neue Land kennen zu lernen. Mit 18 Jahren verlässt der Enrique sie und geht in die Wüste, um in einem der Salpeterwerke zu arbeiten. Sie hören viele Jahre nichts von ihm. Er wird zu geheimen Missionen ausgebildet, organisiert Streiks. Seine Eltern suchen nach ihm. In der Schweiz wird Margrit in die Psychiatrie gebracht. Ein junger Arzt und seine Frau interessieren sich für sie und nehmen sie bei sich auf. Am Ende erkennen Enrique und Margrit, was sie verbindet.

In Chile beginnen 1900 die Schweizer Anna und Samuel mit ihrem Baby Enrique ein neues Leben. Zusammen mit Enriques britischer Patentante Victoria wohnen sie in einem Haus auf dem von Immigranten bewohnten Cerro alegre in der pulsierenden Hafenstadt Valparaíso. Mit achtzehn verlässt der abenteuerlustige Enrique seine gewohnte Umgebung und macht sich auf in ein mysteriöses Salpeterwerk in der chilenischen Atacamawüste, das auf keiner Karte verzeichnet ist: die Flor de nieve, Edelweiß. Dort setzt er sich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen ein. Da er sein Wort gegeben hat, niemandem zu verraten, wo dieses liegt, meldet er sich jahrelang nicht bei seiner Familie. Seine Eltern und die Patentante entscheiden sich voller Sorge, nach ihm zu suchen. In der Schweiz wird Margrit 1940 in die Psychiatrie gebracht mit der Diagnose paranoide Schizophrenie. Ohne einen jungen Arzt und seine Frau wäre sie dort für immer in einem Dämmerzustand versunken. Aber die beiden sind davon überzeugt, dass Margrits Äußerungen, ihre Wut und auch die Stimmen, die sie hört, eine Bedeutung haben. Als sie das letzte Puzzle ihres Traumas entdecken, können die Geschichten von Enrique und Margrit zusammenfinden.

Mehr Informationen
Autor Olivares, Emma
Verlag Edition Contra-Bass
ISBN 9783943446517
ISBN/EAN 9783943446517
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 08.12.2020
Einband Kartoniert
Format 2.5 x 22 x 14
Seitenzahl 352 S.
Gewicht 463

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Edition Contra-Bass
ISBN 9783943446517
Format 2.5 x 22 x 14
Gewicht 463

Ein Schweizer Paar zieht 1900 nach Valparïso mit ihrem Baby und einer Frau, die sie auf der Reise kennen lernen. Jeder der Erwachsenen sucht sich einen Weg,das neue Land kennen zu lernen. Mit 18 Jahren verlässt der Enrique sie und geht in die Wüste, um in einem der Salpeterwerke zu arbeiten. Sie hören viele Jahre nichts von ihm. Er wird zu geheimen Missionen ausgebildet, organisiert Streiks. Seine Eltern suchen nach ihm. In der Schweiz wird Margrit in die Psychiatrie gebracht. Ein junger Arzt und seine Frau interessieren sich für sie und nehmen sie bei sich auf. Am Ende erkennen Enrique und Margrit, was sie verbindet.

In Chile beginnen 1900 die Schweizer Anna und Samuel mit ihrem Baby Enrique ein neues Leben. Zusammen mit Enriques britischer Patentante Victoria wohnen sie in einem Haus auf dem von Immigranten bewohnten Cerro alegre in der pulsierenden Hafenstadt Valparaíso. Mit achtzehn verlässt der abenteuerlustige Enrique seine gewohnte Umgebung und macht sich auf in ein mysteriöses Salpeterwerk in der chilenischen Atacamawüste, das auf keiner Karte verzeichnet ist: die Flor de nieve, Edelweiß. Dort setzt er sich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen ein. Da er sein Wort gegeben hat, niemandem zu verraten, wo dieses liegt, meldet er sich jahrelang nicht bei seiner Familie. Seine Eltern und die Patentante entscheiden sich voller Sorge, nach ihm zu suchen. In der Schweiz wird Margrit 1940 in die Psychiatrie gebracht mit der Diagnose paranoide Schizophrenie. Ohne einen jungen Arzt und seine Frau wäre sie dort für immer in einem Dämmerzustand versunken. Aber die beiden sind davon überzeugt, dass Margrits Äußerungen, ihre Wut und auch die Stimmen, die sie hört, eine Bedeutung haben. Als sie das letzte Puzzle ihres Traumas entdecken, können die Geschichten von Enrique und Margrit zusammenfinden.

 

Kategorie