Stoffe und Stoffströme

Bayerns Beitrag zur europäischen Technologiegeschichte

Ackermann, Walter

828 Seiten, 36 Illustr.

79,80 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Stoffe und Stoffströme rückt die technologischen Aktivitäten des Menschen ins Zentrum der Geschichte. Im Blick durch das Fenster Bayerns beschreibt das Buch die großen Linien einer gesamteuropäischen Entwicklung, die in der Steinzeit begann. Von der Urgeschichte bis zur Industrialisierung, von der der Erfindung des Kochens bis zur Entwicklung der Farbenchemie wird die Genese der Verfahren geschildert, mit denen der Mensch die naturgegebenen Rohstoffe gewann und umwandelte. Dabei hat sich der Autor zum Ziel gesetzt, die Auswirkungen der Technologie auf den Alltag der Menschen, auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt zu analysieren. Aufgrund seiner Konkretheit und Anschaulichkeit wird sich das Buch für einen weiten Kreis historisch interessierter Leser als fesselnd erweisen.

Prof. Dr. Walter Ackermann wurde 1933 in Regensburg geboren. Nach dem Studium der Geschichte und Germanistik lehrte er seit 1960 am Oskar-von-Miller-Polytechnikum in München. 1971 bis 1998 war er ordentlicher Professor für Geschichte an der Fachhochschule München. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Technik, Technologie und Wirtschaftsgeschichte.

Mehr Informationen
Autor Ackermann, Walter
Verlag Susanne Roderer Verlag
ISBN 9783897839472
ISBN/EAN 9783897839472
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 28.11.2020
Einband Gebunden
Format 5 x 24.5 x 18
Seitenzahl 828 S., 36 Illustr.
Gewicht 1497

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Susanne Roderer Verlag
ISBN 9783897839472
Format 5 x 24.5 x 18
Gewicht 1497

Stoffe und Stoffströme rückt die technologischen Aktivitäten des Menschen ins Zentrum der Geschichte. Im Blick durch das Fenster Bayerns beschreibt das Buch die großen Linien einer gesamteuropäischen Entwicklung, die in der Steinzeit begann. Von der Urgeschichte bis zur Industrialisierung, von der der Erfindung des Kochens bis zur Entwicklung der Farbenchemie wird die Genese der Verfahren geschildert, mit denen der Mensch die naturgegebenen Rohstoffe gewann und umwandelte. Dabei hat sich der Autor zum Ziel gesetzt, die Auswirkungen der Technologie auf den Alltag der Menschen, auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt zu analysieren. Aufgrund seiner Konkretheit und Anschaulichkeit wird sich das Buch für einen weiten Kreis historisch interessierter Leser als fesselnd erweisen.

Prof. Dr. Walter Ackermann wurde 1933 in Regensburg geboren. Nach dem Studium der Geschichte und Germanistik lehrte er seit 1960 am Oskar-von-Miller-Polytechnikum in München. 1971 bis 1998 war er ordentlicher Professor für Geschichte an der Fachhochschule München. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Technik, Technologie und Wirtschaftsgeschichte.

 

Kategorie