Einführung in die Systematische Theologie

Theologie kompakt

Seewald, Michael (Prof. Dr.)

157 Seiten, 12 s/w Illustr.

22,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Systematische Theologie ist der Oberbegriff für die Disziplinen der Dogmatik, Dogmengeschichte, Fundamentaltheologie, Moraltheologie und Christlichen Sozialethik. In den modularisierten Studiengängen der katholischen Theologie hat sich die Einführung in die Systematische Theologie als eigenständige Lehrveranstaltung flächendeckend durchgesetzt.

Systematische Theologie ist jene Art des theologischen Denkens, die Glaubensinhalte kritisch diskutiert, ihre historische Entstehung untersucht, sie auf ihre Vernünftigkeit hin überprüft, sie mit anderen Glaubensvorstellungen in Beziehung setzt und nach ihren Folgen für die Lebensführung des Menschen fragt. Ihre Aufgabe ist es, den christlichen Glauben in seinen Voraussetzungen (Fundamentaltheologie), in seinem Glaubensinhalt (Dogmatik) und in seinen Konsequenzen für das menschliche Handeln (Theologische Ethik oder Moraltheologie und christliche Soziallehre) systematisch zu reflektieren. An allen Theologischen Fakultäten und Instituten gehören Einführungsveranstaltungen in die Systematische Theologie zum Standardprogramm des Grundstudiums. Dieses Buch richtet sich vor allem an Studienanfängerinnen und -anfänger der Theologie sowie an Interessierte aus anderen Fächern, die sich einen Eindruck von Themen und Arbeitsweisen der Theologie verschaffen wollen.

Prof. Dr. Michael Seewald (geb. 1987) lehrt Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Mehr Informationen
Autor Seewald, Michael (Prof. Dr.)
Verlag WBG Academic
ISBN 9783534270446
ISBN/EAN 9783534270446
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 25.09.2018
Einband Kartoniert
Format 1.3 x 24.2 x 16.7
Seitenzahl 157 S., 12 s/w Illustr.
Gewicht 410

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag WBG Academic
ISBN 9783534270446
Format 1.3 x 24.2 x 16.7
Gewicht 410

Systematische Theologie ist der Oberbegriff für die Disziplinen der Dogmatik, Dogmengeschichte, Fundamentaltheologie, Moraltheologie und Christlichen Sozialethik. In den modularisierten Studiengängen der katholischen Theologie hat sich die Einführung in die Systematische Theologie als eigenständige Lehrveranstaltung flächendeckend durchgesetzt.

Systematische Theologie ist jene Art des theologischen Denkens, die Glaubensinhalte kritisch diskutiert, ihre historische Entstehung untersucht, sie auf ihre Vernünftigkeit hin überprüft, sie mit anderen Glaubensvorstellungen in Beziehung setzt und nach ihren Folgen für die Lebensführung des Menschen fragt. Ihre Aufgabe ist es, den christlichen Glauben in seinen Voraussetzungen (Fundamentaltheologie), in seinem Glaubensinhalt (Dogmatik) und in seinen Konsequenzen für das menschliche Handeln (Theologische Ethik oder Moraltheologie und christliche Soziallehre) systematisch zu reflektieren. An allen Theologischen Fakultäten und Instituten gehören Einführungsveranstaltungen in die Systematische Theologie zum Standardprogramm des Grundstudiums. Dieses Buch richtet sich vor allem an Studienanfängerinnen und -anfänger der Theologie sowie an Interessierte aus anderen Fächern, die sich einen Eindruck von Themen und Arbeitsweisen der Theologie verschaffen wollen.

Prof. Dr. Michael Seewald (geb. 1987) lehrt Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

 

Kategorie