Proseminar Neues Testament

Texte lesen, fragen lernen

Reinmuth, Eckart/Bull, Klaus-Michael

99 Seiten

15,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Texte zu lesen, will gelernt sein. Das gilt auch für das Neue Testament. Entscheidend ist dabei, welche Fragen wir stellen. Hier werden sinnvolle Frageperspektiven entwickelt, unterschiedliche Zugänge zur Textauslegung beschrieben und damit eine eigenständige Interpretationsarbeit ermöglicht.

Texte zu lesen will gelernt sein; das gilt auch für das Neue Testament. Wir können den Texten viele Fragen stellen sinnvolle und unsinnige; Fragen, die am Text vorbeigehen, und andere, die sich aus ihm ergeben. Die Erarbeitung sinnvoller Frageperspektiven gehört angesichts sich ständig ändernder Lektürebedingungen zu den wichtigsten Aufgaben neutestamentlicher Exegese. Dieses Proseminar führt in die Interpretation des Neuen Testaments ein, indem es konsequent an der Lektüre seiner Texte methodische Perspektiven entwickelt. Dabei werden sowohl >klassische< als auch neueste literaturtheoretische Zugänge berücksichtigt, so dass ein integriertes Interpretationsmodell entsteht, das der kultur- wissenschaftlichen Verortung und wissenschaftlichen Reflektiertheit neutestamentlicher Exegese entspricht. Die Studierenden werden von Beginn an in hermeneutische und ethische, historische und literaturwissenschaft- liche Grundfragen der Interpretationsarbeit eingeführt. Aufgrund langjähriger Praxiserfahrung richtet sich das Proseminar an Studierende mit und ohne Griechisch- kenntnisse. Der Inhalt ist so unterteilt, dass er sich als Leitfaden für eine einsemestrige Lehrveranstaltung eignet. Das Proseminar wurde im Blick auf das weitere Studium und die spätere Berufspraxis mit dem Ziel erarbeitet, die Fähigkeiten der Studierenden zur eigenständigen und kritischen Auseinandersetzung mit den Texten und der Sekundärliteratur zu unterstützen. Es leitet dazu an, die Interpretationsarbeit am Neuen Testament wissenschaftlich und persönlich zu verantworten.

Dr. theol. Eckhart Reinmuth ist Professor für Neues Testament an der Universität Rostock.

Mehr Informationen
Autor Reinmuth, Eckart/Bull, Klaus-Michael
Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN 9783788720858
ISBN/EAN 9783788720858
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Einband Kartoniert
Format 0.8 x 22 x 14.5
Seitenzahl 99 S.
Gewicht 145

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN 9783788720858
Format 0.8 x 22 x 14.5
Gewicht 145

Texte zu lesen, will gelernt sein. Das gilt auch für das Neue Testament. Entscheidend ist dabei, welche Fragen wir stellen. Hier werden sinnvolle Frageperspektiven entwickelt, unterschiedliche Zugänge zur Textauslegung beschrieben und damit eine eigenständige Interpretationsarbeit ermöglicht.

Texte zu lesen will gelernt sein; das gilt auch für das Neue Testament. Wir können den Texten viele Fragen stellen sinnvolle und unsinnige; Fragen, die am Text vorbeigehen, und andere, die sich aus ihm ergeben. Die Erarbeitung sinnvoller Frageperspektiven gehört angesichts sich ständig ändernder Lektürebedingungen zu den wichtigsten Aufgaben neutestamentlicher Exegese. Dieses Proseminar führt in die Interpretation des Neuen Testaments ein, indem es konsequent an der Lektüre seiner Texte methodische Perspektiven entwickelt. Dabei werden sowohl >klassische< als auch neueste literaturtheoretische Zugänge berücksichtigt, so dass ein integriertes Interpretationsmodell entsteht, das der kultur- wissenschaftlichen Verortung und wissenschaftlichen Reflektiertheit neutestamentlicher Exegese entspricht. Die Studierenden werden von Beginn an in hermeneutische und ethische, historische und literaturwissenschaft- liche Grundfragen der Interpretationsarbeit eingeführt. Aufgrund langjähriger Praxiserfahrung richtet sich das Proseminar an Studierende mit und ohne Griechisch- kenntnisse. Der Inhalt ist so unterteilt, dass er sich als Leitfaden für eine einsemestrige Lehrveranstaltung eignet. Das Proseminar wurde im Blick auf das weitere Studium und die spätere Berufspraxis mit dem Ziel erarbeitet, die Fähigkeiten der Studierenden zur eigenständigen und kritischen Auseinandersetzung mit den Texten und der Sekundärliteratur zu unterstützen. Es leitet dazu an, die Interpretationsarbeit am Neuen Testament wissenschaftlich und persönlich zu verantworten.

Dr. theol. Eckhart Reinmuth ist Professor für Neues Testament an der Universität Rostock.

 

Kategorie