Quercher und der Totwald

Kriminalroman, Max Quercher 3

Calsow, Martin

350 Seiten

11,99 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Ferdinand Duschl, langjähriger Vermögensverwalter der Adelsfamilie von Valepp, ist weg. Dabei hat er als Einziger Zugang zu allen wichtigen Dokumenten der alteingesessenen Unternehmerdynastie - und ausgerechnet jetzt wäre seine Anwesenheit dringend vonnöten. Denn Regina, die älteste Tochter der von Valepps, will Teile des Waldbesitzes abstoßen, um einen drohenden Verkauf der Firma abzuwehren. Und ihre jüngere Schwester Cordelia fordert gar eine Neuaufteilung des Erbes, um mit ihrem Freund, einem albanischen Heiler, >Stätten der Ruhe< am Tegernsee aufbauen zu können. Der LKABeamte Max Quercher wird angewiesen, sich diskret auf die Suche nach Duschl zu machen. Dabei wird ihm schnell klar, dass die Holzwirtschaft nicht nur ein lukratives Milliardengeschäft ist. Sondern dass die undurchsichtigen Strukturen des von Valepp'schen Familienimperiums weit in die höchsten Machtzentren der bayerischen Politik hineinreichen und einige sehr einflussreiche Kreise alles dafür tun würden, seine Ermittlungen ins Leere laufen zu lassen.

Martin Calsow wuchs am Rande des Teutoburger Waldes auf. Nach seinem Zeitungsvolontariat arbeitete er bei verschiedenen deutschen TV-Sendern in Köln, Berlin und München. Ein langer Aufenthalt im Nahen Osten führte ihn schließlich zum Schreiben. Martin Calsow gehört der Jury des Grimme-Preises an und lebt heute mit seiner Frau am Tegernsee und in den USA.

Mehr Informationen
Autor Calsow, Martin
Verlag Grafit Verlag
ISBN 9783894254520
ISBN/EAN 9783894254520
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 30.03.2015
Einband Kartoniert
Format 3 x 19 x 11.5
Seitenzahl 350 S.
Gewicht 357

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Grafit Verlag
ISBN 9783894254520
Format 3 x 19 x 11.5
Gewicht 357

Ferdinand Duschl, langjähriger Vermögensverwalter der Adelsfamilie von Valepp, ist weg. Dabei hat er als Einziger Zugang zu allen wichtigen Dokumenten der alteingesessenen Unternehmerdynastie - und ausgerechnet jetzt wäre seine Anwesenheit dringend vonnöten. Denn Regina, die älteste Tochter der von Valepps, will Teile des Waldbesitzes abstoßen, um einen drohenden Verkauf der Firma abzuwehren. Und ihre jüngere Schwester Cordelia fordert gar eine Neuaufteilung des Erbes, um mit ihrem Freund, einem albanischen Heiler, >Stätten der Ruhe< am Tegernsee aufbauen zu können. Der LKABeamte Max Quercher wird angewiesen, sich diskret auf die Suche nach Duschl zu machen. Dabei wird ihm schnell klar, dass die Holzwirtschaft nicht nur ein lukratives Milliardengeschäft ist. Sondern dass die undurchsichtigen Strukturen des von Valepp'schen Familienimperiums weit in die höchsten Machtzentren der bayerischen Politik hineinreichen und einige sehr einflussreiche Kreise alles dafür tun würden, seine Ermittlungen ins Leere laufen zu lassen.

Martin Calsow wuchs am Rande des Teutoburger Waldes auf. Nach seinem Zeitungsvolontariat arbeitete er bei verschiedenen deutschen TV-Sendern in Köln, Berlin und München. Ein langer Aufenthalt im Nahen Osten führte ihn schließlich zum Schreiben. Martin Calsow gehört der Jury des Grimme-Preises an und lebt heute mit seiner Frau am Tegernsee und in den USA.

 

Kategorie