Schwester Tod

Weibliche Trauerkultur, Abschiedsrituale, Gedenkbräuche, Erinnerungsfeste

Kutter, Erni

207 Seiten, mit zahlr. z.T. farbigen Abb.

20,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

"Ars Moriendi. Christliche Bräuche und heidnische Mythen verweisen auf eine besondere weibliche Sterbe- und Trauerkultur. Die Autorin Erni Kutter verknüpft altes Wissen und neue Formen des Umgangs mit dem Tod." Fränkischer Sonntag "Fazit: alles in allem ein überaus spannendes und lesenswertes Buch. Es wird nicht nur Betroffenen wertvolle Anregungen und Hilfe geben." Merkur-Online "»Schwester Tod« hilft, das Thema Tod und Sterben in unser Leben zu integrieren, und am Ende verstehen wir, dass die Kunst des Lebens ganz eng mit der Kunst des Sterbens verbunden ist." efi - Evang. Frauen Information, Juliane Blumberg

Erni Kutter, geb. 1947, Dipl.-Sozialpädagogin, war von 1981 bis 2006 Leiterin der Fachstelle für Alleinerziehende und Frauenarbeit im Evang. Dekanatsbezirk München. Heute freiberuflich in den Bereichen Erwachsenen- und Frauenbildung tätig. Seit 20 Jahren beschäftigt sie sich mit den Bereichen Frauengeschichte, Kulturanthropologie, Mythologie und spirituellen Frauentraditionen unseres Kulturkreises. Langjährige Praxiserfahrung in Krisenberatung, Bildungsarbeit sowie Tanz- und Ritualgruppen.

Mehr Informationen
Autor Kutter, Erni
Verlag Kösel-Verlag GmbH & Co.
ISBN 9783466368778
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 01.10.2020
Einband Kartoniert
Format 1.5 x 24 x 16.5
Seitenzahl 207 S., mit zahlr. z.T. farbigen Abb.
Gewicht 578

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Kösel-Verlag GmbH & Co.
ISBN 9783466368778
Format 1.5 x 24 x 16.5
Gewicht 578

"Ars Moriendi. Christliche Bräuche und heidnische Mythen verweisen auf eine besondere weibliche Sterbe- und Trauerkultur. Die Autorin Erni Kutter verknüpft altes Wissen und neue Formen des Umgangs mit dem Tod." Fränkischer Sonntag "Fazit: alles in allem ein überaus spannendes und lesenswertes Buch. Es wird nicht nur Betroffenen wertvolle Anregungen und Hilfe geben." Merkur-Online "»Schwester Tod« hilft, das Thema Tod und Sterben in unser Leben zu integrieren, und am Ende verstehen wir, dass die Kunst des Lebens ganz eng mit der Kunst des Sterbens verbunden ist." efi - Evang. Frauen Information, Juliane Blumberg

Erni Kutter, geb. 1947, Dipl.-Sozialpädagogin, war von 1981 bis 2006 Leiterin der Fachstelle für Alleinerziehende und Frauenarbeit im Evang. Dekanatsbezirk München. Heute freiberuflich in den Bereichen Erwachsenen- und Frauenbildung tätig. Seit 20 Jahren beschäftigt sie sich mit den Bereichen Frauengeschichte, Kulturanthropologie, Mythologie und spirituellen Frauentraditionen unseres Kulturkreises. Langjährige Praxiserfahrung in Krisenberatung, Bildungsarbeit sowie Tanz- und Ritualgruppen.

 

Kategorie