Wenn das Leid, das wir tragen, den Weg uns weist

Leben und Glauben mit dem Tod eines geliebten Menschen

von Anne Schneider und Nikolaus Schneider

79 Seiten, 5. Auflage

9,99 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vergriffen

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, hinterlässt das ein Gefühl großer Leere in uns. Und es führt uns oft an die Grenzen unseres Gottvertrauens. Anne und Nikolaus Schneider haben das erlebt, als ihre Tochter Meike an Leukämie starb. Dieses Buch will trösten und die Erfahrung weitergeben: Gott ist bei uns - gerade auch in den Todesnächten unseres Lebens. Ein sehr persönliches Buch des ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden und seiner Frau!
Mehr Informationen
Autor Schneider, Anne (Autor / Autorin) / Schneider, Nikolaus (Autor / Autorin)
Verlag Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH
ISBN 9783761557280
ISBN/EAN 9783761557280
Lieferzeit Vergriffen
Einband gebunden
Format 205x 130x 10 mm
Seitenzahl 79 Seiten
Gewicht 250g
Titelnummer 155728
NVG Produkt 1
Auflage Unveränderte Ausgabe
Auflage Nr. 5

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag
ISBN 9783761557280
Format 205x 130x 10 mm
Gewicht 250g
Titelnummer 155728
Wenn ein geliebter Mensch stirbt, hinterlässt das ein Gefühl großer Leere in uns. Und es führt uns oft an die Grenzen unseres Gottvertrauens. Anne und Nikolaus Schneider haben das erlebt, als ihre Tochter Meike an Leukämie starb. Dieses Buch will trösten und die Erfahrung weitergeben: Gott ist bei uns - gerade auch in den Todesnächten unseres Lebens. Ein sehr persönliches Buch des ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden und seiner Frau!

Vita

Anne Schneider

Anne Schneider ist Theologin und war Realschullehrerin für Mathematik und Evangelische Religion. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Töchtern. Ihre jüngste Tochter Meike starb 2005 an Leukämie. Seit dem Ruhestand ihres Ehemanns Nikolaus Schneider sind beide auch gemeinsam als Referenten unterwegs.

Alle Artikel von Anne Schneider >>

Nikolaus Schneider

Nikolaus Schneider, geb. 1947, Theologe, seit 2003 Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland und Mitglied im Rat der EKD. Im Oktober 2009 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Rates der EKD gewählt. Nach dem Rücktritt Margot Käßmanns im Februar 2010 übernahm er kommissarisch die Amtsgeschäfte als EKD-Ratsvorsitzender. Im November 2010 wurde er mit überwältigender Mehrheit dann in das Spitzenamt des deutschen Protestantismus gewählt. Nikolaus Schneider ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. Seine jüngste Tochter Meike starb 2005 an Leukämie. Seit seinem Ruhestand sind seine Frau Anne Schneider und er auch gemeinsam als Referenten unterwegs.

Alle Artikel von Nikolaus Schneider >>

Extras

Cover, Leseproben und mehr Zum Herunterladen (hier klicken)