Zu dritt: Karl Barth, Nelly Barth, Charlotte von Kirschbaum

Huizing, Klaas

399 Seiten

28,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Die bewegende, die packende Geschichte einer Mesalliance. Im Mittelpunkt dieser unglücklichen Verbindung stehen: Karl Barth, der evangelische Pfarrer, der weltberühmte Theologe, der "Kirchenvater des 20. Jahrhunderts" - und mit ihm, an einem Tisch, unter einem Dach, Zimmer an Zimmer: Nelly Barth, seine angetraute Frau, die Mutter seiner fünf Kinder, und Charlotte von Kirschbaum, seine Geliebte und wissenschaftliche Mitarbeiterin. "Klaas Huizing, ein Autor, der mit seinem zentnerschweren Wissen durch seine immense Spiel- und Anspielungskunst mühelos fertig wird. Haben wir nicht auf so einen gehofft?" Frankfurter Allgemeine Zeitung

Klaas Huizing, geboren 1958, Niederländer, studierte in Münster, Hamburg, Kampen (NL), Heidelberg und München Philosophie und Theologie. Promotion, Habilitation, lehrt seit 1998 als Professor für Ästhetische Theologie und Ethik an der Universität Würzburg. Seit 1993 Mitglied im PEN. Von 2007 bis 2015 Chefredakteur des Kulturmagazins OPUS, seitdem Herausgeber. Er lebt u.a. in Berlin. Mehrere Auszeichnungen und Preise. Zahlreiche theologische Publikationen, ein Theaterstück und zwölf Romane. Mit seinem in mehrere Sprachen übersetzten Bestseller "Der Buchtrinker", dem Kant-Roman "Das Ding an sich" und "Mein Süskind. Ein Jesus-Roman" wurde er einem größeren Publikum bekannt. Mit seinem Familienroman "Bruderland" war er 2015 für "Hotlist", den Preis der unabhängigen Verlage nominiert. Bei Klöpfer, Narr erscheint außerdem 2020 sein Roman "Das Testament der Kühe".

Mehr Informationen
Autor Huizing, Klaas
Verlag Klöpfer, Narr GmbH
ISBN 9783749610358
ISBN/EAN 9783749610358
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 07.07.2020
Einband Gebunden
Format 3.6 x 20.5 x 14
Seitenzahl 399 S.
Gewicht 588

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Klöpfer, Narr GmbH
ISBN 9783749610358
Format 3.6 x 20.5 x 14
Gewicht 588

Die bewegende, die packende Geschichte einer Mesalliance. Im Mittelpunkt dieser unglücklichen Verbindung stehen: Karl Barth, der evangelische Pfarrer, der weltberühmte Theologe, der "Kirchenvater des 20. Jahrhunderts" - und mit ihm, an einem Tisch, unter einem Dach, Zimmer an Zimmer: Nelly Barth, seine angetraute Frau, die Mutter seiner fünf Kinder, und Charlotte von Kirschbaum, seine Geliebte und wissenschaftliche Mitarbeiterin. "Klaas Huizing, ein Autor, der mit seinem zentnerschweren Wissen durch seine immense Spiel- und Anspielungskunst mühelos fertig wird. Haben wir nicht auf so einen gehofft?" Frankfurter Allgemeine Zeitung

Klaas Huizing, geboren 1958, Niederländer, studierte in Münster, Hamburg, Kampen (NL), Heidelberg und München Philosophie und Theologie. Promotion, Habilitation, lehrt seit 1998 als Professor für Ästhetische Theologie und Ethik an der Universität Würzburg. Seit 1993 Mitglied im PEN. Von 2007 bis 2015 Chefredakteur des Kulturmagazins OPUS, seitdem Herausgeber. Er lebt u.a. in Berlin. Mehrere Auszeichnungen und Preise. Zahlreiche theologische Publikationen, ein Theaterstück und zwölf Romane. Mit seinem in mehrere Sprachen übersetzten Bestseller "Der Buchtrinker", dem Kant-Roman "Das Ding an sich" und "Mein Süskind. Ein Jesus-Roman" wurde er einem größeren Publikum bekannt. Mit seinem Familienroman "Bruderland" war er 2015 für "Hotlist", den Preis der unabhängigen Verlage nominiert. Bei Klöpfer, Narr erscheint außerdem 2020 sein Roman "Das Testament der Kühe".

 

Kategorie