Der große schwarze Vogel

Roman, Beltz & Gelberg

Höfler, Stefanie

182 Seiten

13,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Der Tag, an dem Bens Mutter plötzlich und völlig unerwartet stirbt, ist ein strahlender Oktobertag. Ben erzählt von der ersten Zeit danach und wie er, sein Bruder Krümel und Pa damit klarkommen - oder eben nicht. Er erinnert sich an seine Ma mit den grünen Augen und den langen roten Haaren, die so gerne auf die höchsten Kastanienbäume kletterte. Mit einem Mal ist nichts mehr so, wie es war. Doch manchmal geht das Leben nicht nur irgendwie weiter, sondern es passieren neue, verwirrende und ganz wunderbare Dinge. Eine Geschichte einer großen Erzählerin über das Unfassbare, von großer Intensität und Nähe, voller Trost und Zuversicht.

Stefanie Höfler, geboren 1978, studierte Germanistik, Anglistik und Skandinavistik in Freiburg und Dundee/Schottland. Sie ist Lehrerin und Theaterpädagogin und lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort im Schwarzwald. Bei Beltz & Gelberg erschienen von ihr bisher das Kinderbuch 'Helsin Apelsin' (Illustrationen von Anke Kuhl) und die Romane 'Mein Sommer mit Mucks', 'Tanz der Tiefseequalle', 'Der große schwarze Vogel' und 'Feuerwanzen lügen nicht', die alle unter anderem für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurden. Zusammen mit der Illustratorin Claudia Weikert entstanden die Bilderbücher 'Waldtage' und 'Die Eroberung der Villa Herbstgold'.

Mehr Informationen
Autor Höfler, Stefanie
Verlag Beltz, Julius Verlag GmbH & Co. KG
ISBN 9783407754332
ISBN/EAN 9783407754332
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Lieferbarkeitsdatum 22.11.2022
Einband Gebunden
Format 1.6 x 21.3 x 14
Seitenzahl 182 S.
Gewicht 321

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Beltz, Julius Verlag GmbH & Co. KG
ISBN 9783407754332
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Einband Gebunden
Format 1.6 x 21.3 x 14
Gewicht 321

Der Tag, an dem Bens Mutter plötzlich und völlig unerwartet stirbt, ist ein strahlender Oktobertag. Ben erzählt von der ersten Zeit danach und wie er, sein Bruder Krümel und Pa damit klarkommen - oder eben nicht. Er erinnert sich an seine Ma mit den grünen Augen und den langen roten Haaren, die so gerne auf die höchsten Kastanienbäume kletterte. Mit einem Mal ist nichts mehr so, wie es war. Doch manchmal geht das Leben nicht nur irgendwie weiter, sondern es passieren neue, verwirrende und ganz wunderbare Dinge. Eine Geschichte einer großen Erzählerin über das Unfassbare, von großer Intensität und Nähe, voller Trost und Zuversicht.

Stefanie Höfler, geboren 1978, studierte Germanistik, Anglistik und Skandinavistik in Freiburg und Dundee/Schottland. Sie ist Lehrerin und Theaterpädagogin und lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort im Schwarzwald. Bei Beltz & Gelberg erschienen von ihr bisher das Kinderbuch 'Helsin Apelsin' (Illustrationen von Anke Kuhl) und die Romane 'Mein Sommer mit Mucks', 'Tanz der Tiefseequalle', 'Der große schwarze Vogel' und 'Feuerwanzen lügen nicht', die alle unter anderem für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurden. Zusammen mit der Illustratorin Claudia Weikert entstanden die Bilderbücher 'Waldtage' und 'Die Eroberung der Villa Herbstgold'.

 

Kategorie