Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft

Reclams Universal-Bibliothek 1231

Kant, Immanuel

302 Seiten

9,40 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Erscheint am: 09.09.1976

Kant übernimmt in diesem 1793 erstmals erschienen, seinerzeit höchst umstrittenen Spätwerk nichts weniger als den Versuch, nachzuweisen, dass in der christlichen Religion Teile einer moralisch-praktischen Vernunftreligion zu erkennen sind. In seiner Vorrede fasst er zusammen: 'Moral also führt unumgänglich zur Religion, wodurch sie sich zur Idee eines machthabenden moralischen Gesetzgebers außer dem Menschen erweitert, in dessen Willen dasjenige Endzweck (der Weltschöpfung) ist, was zugleich der Endzweck des Menschen sein kann und soll.'

Mehr Informationen
Autor Kant, Immanuel
Verlag Reclam, Philipp, jun. GmbH Verlag
ISBN 9783150012314
ISBN/EAN 9783150012314
Lieferzeit Vorbestellbar
Erscheinungsdatum 09.09.1976
Einband Kartoniert
Format 1.5 x 14.8 x 9.7
Seitenzahl 302 S.
Gewicht 135

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Reclam, Philipp, jun. GmbH Verlag
ISBN 9783150012314
Erscheinungsdatum 09.09.1976
Einband Kartoniert
Format 1.5 x 14.8 x 9.7
Gewicht 135

Kant übernimmt in diesem 1793 erstmals erschienen, seinerzeit höchst umstrittenen Spätwerk nichts weniger als den Versuch, nachzuweisen, dass in der christlichen Religion Teile einer moralisch-praktischen Vernunftreligion zu erkennen sind. In seiner Vorrede fasst er zusammen: 'Moral also führt unumgänglich zur Religion, wodurch sie sich zur Idee eines machthabenden moralischen Gesetzgebers außer dem Menschen erweitert, in dessen Willen dasjenige Endzweck (der Weltschöpfung) ist, was zugleich der Endzweck des Menschen sein kann und soll.'

 

Kategorie