Die vergessene Römerschlacht

Der sensationelle Fund am Harzhorn

Moosbauer, Günther

201 Seiten, mit 28 Abbildungen und Karten

19,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

235 n. Chr. - im Orient bedrohen die Sassaniden die Grenzen des Imperium Romanum, an Rhein und Donau germanische Stämme. Die Legionen haben das Vertrauen in Kaiser Severus Alexander verloren und setzen in einem blutigen Putsch den erfahrenen Offizier Maximinus Thrax auf den Thron. Er führt seine Truppen tiefer auf germanisches Gebiet, als sich seit Jahrhunderten ein römischer Feldherr vorgewagt hat. Dort zeigt sich, dass der alte Feind des Reiches seit der Varuskatastrophe nichts an Gefährlichkeit eingebüßt hat. Doch wie gewaltig das Kampfgeschehen war, wird erst 1800 Jahre später deutlich, als die vergessene Römerschlacht am Harzhorn ausgegraben wird.

Günther Moosbauer Professor für Provinzialrömische Archäologie, ist Leiter des Gäubodenmuseums in Straubing. Er war wissenschaftlich verantwortlich für das 'Kalkriese-Projekt' und gilt als einer der besten Kenner der Geschichte der Römer in Germanien.

Mehr Informationen
Autor Moosbauer, Günther
Verlag Verlag C. H. BECK oHG
ISBN 9783406724893
ISBN/EAN 9783406724893
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 28.08.2018
Einband Gebunden
Format 1.9 x 22.5 x 14.5
Seitenzahl 201 S., mit 28 Abbildungen und Karten
Gewicht 375

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Verlag C. H. BECK oHG
ISBN 9783406724893
Format 1.9 x 22.5 x 14.5
Gewicht 375

235 n. Chr. - im Orient bedrohen die Sassaniden die Grenzen des Imperium Romanum, an Rhein und Donau germanische Stämme. Die Legionen haben das Vertrauen in Kaiser Severus Alexander verloren und setzen in einem blutigen Putsch den erfahrenen Offizier Maximinus Thrax auf den Thron. Er führt seine Truppen tiefer auf germanisches Gebiet, als sich seit Jahrhunderten ein römischer Feldherr vorgewagt hat. Dort zeigt sich, dass der alte Feind des Reiches seit der Varuskatastrophe nichts an Gefährlichkeit eingebüßt hat. Doch wie gewaltig das Kampfgeschehen war, wird erst 1800 Jahre später deutlich, als die vergessene Römerschlacht am Harzhorn ausgegraben wird.

Günther Moosbauer Professor für Provinzialrömische Archäologie, ist Leiter des Gäubodenmuseums in Straubing. Er war wissenschaftlich verantwortlich für das 'Kalkriese-Projekt' und gilt als einer der besten Kenner der Geschichte der Römer in Germanien.

 

Kategorie

 
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite