Die Urwaldhebamme

Der spannende Alltag einer Missionarin

Roennpagel, Ilse

160 Seiten

5,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Was tun, wenn nachts der Zauberer an die Tür klopft und um einen Fingerverband bittet? 38 Jahre lang trägt Schwester Ilse Roennpagel das Licht Gottes in die "grüne Hölle" Brasiliens. Als Hebamme ist sie unermüdlich unterwegs in den unendlichen Urwäldern des Riesenlandes. 2000 Kindern verhilft die "Mutter des Volkes", wie die BRASILIANER sie nennen, zum Leben. Sie bringt den Menschen Krankenpflege und Nähkurse, Hygienetipps und Leseunterricht - vor allem aber das Wort und die Liebe Gottes. Ihr mutmachendes und packendes Lebenszeugnis ist ein Lobgesang auf einen mächtigen Gott. "Wer die abenteuerlichen Berichte aus dem Missionsalltag von Sr. Ilse liest, stößt auf viel Verständnis und Offenheit für die brasilianische Kultur. Im Umgang mit den Menschen erweist sich Sr. Ilse als echte Vollblutmissionarin, leidenschaftlich interessiert, die Menschen mit der Freiheit und Freude des Evangeliums zu konfrontieren." Theo Wendel (ehem. Direktor des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbandes)

Sr. Ilse Roennpagel ist Diakonisse und war von 1955 bis 1993 als Missionarin und Hebamme für die Marburger Mission in Brasilien. Bis heute hält die "Mae do Povo" (Mutter des Volkes) Kontakt zu vielen Kindern, denen sie zum Start ins Leben half.

Mehr Informationen
Autor Roennpagel, Ilse
Verlag Francke-Buchhandlung GmbH
ISBN 9783861229551
ISBN/EAN 9783861229551
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 03.11.2021
Einband Kartoniert
Format 1.4 x 18 x 11.1
Seitenzahl 160 S.
Gewicht 154

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Francke-Buchhandlung GmbH
ISBN 9783861229551
Format 1.4 x 18 x 11.1
Gewicht 154

Was tun, wenn nachts der Zauberer an die Tür klopft und um einen Fingerverband bittet? 38 Jahre lang trägt Schwester Ilse Roennpagel das Licht Gottes in die "grüne Hölle" Brasiliens. Als Hebamme ist sie unermüdlich unterwegs in den unendlichen Urwäldern des Riesenlandes. 2000 Kindern verhilft die "Mutter des Volkes", wie die BRASILIANER sie nennen, zum Leben. Sie bringt den Menschen Krankenpflege und Nähkurse, Hygienetipps und Leseunterricht - vor allem aber das Wort und die Liebe Gottes. Ihr mutmachendes und packendes Lebenszeugnis ist ein Lobgesang auf einen mächtigen Gott. "Wer die abenteuerlichen Berichte aus dem Missionsalltag von Sr. Ilse liest, stößt auf viel Verständnis und Offenheit für die brasilianische Kultur. Im Umgang mit den Menschen erweist sich Sr. Ilse als echte Vollblutmissionarin, leidenschaftlich interessiert, die Menschen mit der Freiheit und Freude des Evangeliums zu konfrontieren." Theo Wendel (ehem. Direktor des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbandes)

Sr. Ilse Roennpagel ist Diakonisse und war von 1955 bis 1993 als Missionarin und Hebamme für die Marburger Mission in Brasilien. Bis heute hält die "Mae do Povo" (Mutter des Volkes) Kontakt zu vielen Kindern, denen sie zum Start ins Leben half.

 

Kategorie