Wege in die Vergangenheit rund um den Dachstein

Wanderungen und Bergtouren.Dachstein - Totes Gebirge - Salzkammergut - Schladminger Tauern

Mandl, Franz/Mandl-Neumann, Herta

224 Seiten, 117 farb. u. 9 sw. Abb., 30 Tourenvorschläge m. topograf. Kartenausschnitten u. Höhenprofilen, 1 Übersichtskarte

19,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Vor 25 Jahren gelang Franz Mandl ein sensationeller Fund: Er entdeckte die mehr als 4000 Jahre alten bronzezeitlichen Almen Hallstatts auf dem Dachsteingebirge. Weitere hochalpine Projekte mit archäologischen Untersuchungen folgten, und man darf festhalten, dass es Mandls Initiative zu verdanken ist, wenn sich heute die Geschichte und Kultur dieser beliebten Berg- und Ferienregion in einem völlig neuen Licht darstellen lässt. Dieser reich bebilderte Kultur-Wanderführer lädt nun alle historisch interessierten Wanderer und Bergsteiger auf eine spannende Entdeckungsreise in die vielfältige und faszinierende Vergangenheit der Bergwelt rund um den Dachstein ein. Zumeist historische Wege führen zu prähistorischen Felszeichnungen, römischen Fluchtburgen, zu Zeugnissen des Bergbaus oder der Almwirtschaft, aber auch zu eindrucksvollen Naturdenkmälern wie Höhlen oder uralten Bäumen. Den Autoren gelingt es dabei, uns die Augen zu öffnen für die vielfältigen, faszinierenden Spuren der Geschichte in der Landschaft. Genaue Wegbeschreibungen mit Kartenskizzen, Höhenprofilen und GPS-Daten führen sicher ans Ziel. "Was sich in dem neuen Führer, der viel mehr ist als Wander- und Alpinführer, zwischen den beiden Buchdeckeln [.] verbirgt, ist schlichtweg "sensationell" [.] die beiden Autoren haben für ihre Wanderungen eine Themenpalette recherchiert, die keine Wünsche offen lässt und mit immer neuen Einsichten und am Weg mit ungewöhnlichen Aussichten überrascht." Bücherrundschau 2/2009 "Mit diesem Buch in der Hand würde man am liebsten gleich in den Zug steigen, um ins Dachstein-Gebirge zu reisen, in die Vergangenheit zu wandern. Schon die Kleinigkeit, dass, wo immer es möglich ist, öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise empfohlen werden, gefällt." Deutscher Alpenverein 2009 "ein präziser, gelungener Wanderführer" profil 2009 "Ein KulturWanderführer, den man nur weiterempfehlen kann." Österreichischer Alpenverein 2009

FRANZ MANDL, geb. 1953, ist im oberen Ennstal aufgewachsen. Er wandte sich bereits sehr früh den Bergen zu. Seine wissenschaftliche Beschäftigung mit der heimischen Bergwelt ist in unzähligen Artikeln, mehrere Bildbände und Internetpublikationen dokumentiert. Für seine Beiträge, Bücher und Forschungsprojekte erhielt er auch mehrere Preise, darunter den Erzherzog-Johann-Forschungspreis des Landes Steiermark. HERTA MANDLNEUMANN, geb. 1955 in Wien, aufgewachsen in Haus im Ennstal, studierte Germanistik, Geschichte und Rechtswissenschaften in Graz und arbeitet heute als AHSLehrerin. Mitarbeit an zahlreichen Forschungsprojekten und Publikationen der ANISA, Verein für alpine Forschung. Die Autoren leben in der Skiregion HausSchladming im oberen Ennstal, Steiermark.

Mehr Informationen
Autor Mandl, Franz/Mandl-Neumann, Herta
Verlag Verlagsanstalt Tyrolia GmbH
ISBN 9783702229887
ISBN/EAN 9783702229887
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 17.05.2022
Einband Kartoniert
Format 2 x 21 x 11.7
Seitenzahl 224 S., 117 farb. u. 9 sw. Abb., 30 Tourenvorschläge m. topograf. Kartenausschnitten u. Höhenprofilen, 1 Übersichtskarte
Gewicht 463

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Verlagsanstalt Tyrolia GmbH
ISBN 9783702229887
Format 2 x 21 x 11.7
Gewicht 463

Vor 25 Jahren gelang Franz Mandl ein sensationeller Fund: Er entdeckte die mehr als 4000 Jahre alten bronzezeitlichen Almen Hallstatts auf dem Dachsteingebirge. Weitere hochalpine Projekte mit archäologischen Untersuchungen folgten, und man darf festhalten, dass es Mandls Initiative zu verdanken ist, wenn sich heute die Geschichte und Kultur dieser beliebten Berg- und Ferienregion in einem völlig neuen Licht darstellen lässt. Dieser reich bebilderte Kultur-Wanderführer lädt nun alle historisch interessierten Wanderer und Bergsteiger auf eine spannende Entdeckungsreise in die vielfältige und faszinierende Vergangenheit der Bergwelt rund um den Dachstein ein. Zumeist historische Wege führen zu prähistorischen Felszeichnungen, römischen Fluchtburgen, zu Zeugnissen des Bergbaus oder der Almwirtschaft, aber auch zu eindrucksvollen Naturdenkmälern wie Höhlen oder uralten Bäumen. Den Autoren gelingt es dabei, uns die Augen zu öffnen für die vielfältigen, faszinierenden Spuren der Geschichte in der Landschaft. Genaue Wegbeschreibungen mit Kartenskizzen, Höhenprofilen und GPS-Daten führen sicher ans Ziel. "Was sich in dem neuen Führer, der viel mehr ist als Wander- und Alpinführer, zwischen den beiden Buchdeckeln [.] verbirgt, ist schlichtweg "sensationell" [.] die beiden Autoren haben für ihre Wanderungen eine Themenpalette recherchiert, die keine Wünsche offen lässt und mit immer neuen Einsichten und am Weg mit ungewöhnlichen Aussichten überrascht." Bücherrundschau 2/2009 "Mit diesem Buch in der Hand würde man am liebsten gleich in den Zug steigen, um ins Dachstein-Gebirge zu reisen, in die Vergangenheit zu wandern. Schon die Kleinigkeit, dass, wo immer es möglich ist, öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise empfohlen werden, gefällt." Deutscher Alpenverein 2009 "ein präziser, gelungener Wanderführer" profil 2009 "Ein KulturWanderführer, den man nur weiterempfehlen kann." Österreichischer Alpenverein 2009

FRANZ MANDL, geb. 1953, ist im oberen Ennstal aufgewachsen. Er wandte sich bereits sehr früh den Bergen zu. Seine wissenschaftliche Beschäftigung mit der heimischen Bergwelt ist in unzähligen Artikeln, mehrere Bildbände und Internetpublikationen dokumentiert. Für seine Beiträge, Bücher und Forschungsprojekte erhielt er auch mehrere Preise, darunter den Erzherzog-Johann-Forschungspreis des Landes Steiermark. HERTA MANDLNEUMANN, geb. 1955 in Wien, aufgewachsen in Haus im Ennstal, studierte Germanistik, Geschichte und Rechtswissenschaften in Graz und arbeitet heute als AHSLehrerin. Mitarbeit an zahlreichen Forschungsprojekten und Publikationen der ANISA, Verein für alpine Forschung. Die Autoren leben in der Skiregion HausSchladming im oberen Ennstal, Steiermark.

 

Kategorie