Das alte Nürnberg

Entdeckungstour zwischen Stadtmauer und Kaiserburg, Bayern Minis

Herleth-Krentz, Susanne

20 Seiten, mit zahlreichen Farbabbildungen und Kartenmaterial

7,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Spricht man von Nürnberg, so denkt man sofort an die mittelalterlich geprägte Altstadt mit den dicken Stadtmauern. Und wem fallen nicht der Christkindlesmarkt, die Lebkuchen und Bratwürste, die Butzenscheiben und Fachwerkhäuser ein? Nürnberg hat heute mehr als eine halbe Million Einwohner. Im Mittelalter zählte die Stadt zu den wichtigsten Wirtschafts- und Kulturzentren des Heiligen Römischen Reiches, wovon die imposante Stadtbefestigung, reich ausgestattete Kirchen, prächtige Patrizierhäuser und repräsentative Plätze noch heute zeugen. Der Spruch "Nürnberger Tand geht durch alle Land" zeugt von der örtlichen Handwerkskunst und den blühenden Handelswegen. Die Historikerin Susanne Herleth-Krentz führt ihre Leser durch die Glanzzeit der Reichsstadt Nürnberg, wo man zu Recht "ä weng" stolz ist auf Albrecht Dürer und auf den Schusterpoeten Hans Sachs, auf den berühmten Kirchenkünstler Veit Stoß sowie auf die vielen hochbegabten Holzschnitzer, Erzgießer und Erfinder. Sie erzählt vom Raubritter Eppelein, vom Männleinlaufen und der schaurigen Blauen Agnes. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten Nürnbergs werden nicht vergessen: Wer es eilig hat, kauft am Geheimtipp-Straßenstand "Drei im Weggla" auf die Hand - die fränkische Fastfood-Variante!

Dr. Susanne Herleth-Krentz, geboren und aufgewachsen in München (Stadtteil Hadern), studierte an der LMU München Bayerische Geschichte. Sie war bis 1993 wissenschaftliche Angestellte der Bayerischen Staatsbibliothek München. Seitdem ist sie freiberufliche Historikerin mit Veröffentlichungen zur Geschichte Erdings. Sie lebt mit ihrer Familie in Hadern und ist aus Liebe zu ihrer Heimatstadt als Stadtführerin unterwegs.

Mehr Informationen
Autor Herleth-Krentz, Susanne
Verlag Volk Verlag
ISBN 9783862223589
ISBN/EAN 9783862223589
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 15.05.2021
Einband Leporello
Seitenzahl 20 S., mit zahlreichen Farbabbildungen und Kartenmaterial

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Volk Verlag
ISBN 9783862223589

Spricht man von Nürnberg, so denkt man sofort an die mittelalterlich geprägte Altstadt mit den dicken Stadtmauern. Und wem fallen nicht der Christkindlesmarkt, die Lebkuchen und Bratwürste, die Butzenscheiben und Fachwerkhäuser ein? Nürnberg hat heute mehr als eine halbe Million Einwohner. Im Mittelalter zählte die Stadt zu den wichtigsten Wirtschafts- und Kulturzentren des Heiligen Römischen Reiches, wovon die imposante Stadtbefestigung, reich ausgestattete Kirchen, prächtige Patrizierhäuser und repräsentative Plätze noch heute zeugen. Der Spruch "Nürnberger Tand geht durch alle Land" zeugt von der örtlichen Handwerkskunst und den blühenden Handelswegen. Die Historikerin Susanne Herleth-Krentz führt ihre Leser durch die Glanzzeit der Reichsstadt Nürnberg, wo man zu Recht "ä weng" stolz ist auf Albrecht Dürer und auf den Schusterpoeten Hans Sachs, auf den berühmten Kirchenkünstler Veit Stoß sowie auf die vielen hochbegabten Holzschnitzer, Erzgießer und Erfinder. Sie erzählt vom Raubritter Eppelein, vom Männleinlaufen und der schaurigen Blauen Agnes. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten Nürnbergs werden nicht vergessen: Wer es eilig hat, kauft am Geheimtipp-Straßenstand "Drei im Weggla" auf die Hand - die fränkische Fastfood-Variante!

Dr. Susanne Herleth-Krentz, geboren und aufgewachsen in München (Stadtteil Hadern), studierte an der LMU München Bayerische Geschichte. Sie war bis 1993 wissenschaftliche Angestellte der Bayerischen Staatsbibliothek München. Seitdem ist sie freiberufliche Historikerin mit Veröffentlichungen zur Geschichte Erdings. Sie lebt mit ihrer Familie in Hadern und ist aus Liebe zu ihrer Heimatstadt als Stadtführerin unterwegs.

 

Kategorie