Das Handwerk der Freiheit

Über die Entdeckung des eigenen Willens

Bieri, Peter

446 Seiten

16,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Philosophie muß nich schwierig sein: das beweist Peter Bieri mit diesem Buch, das nicht nur von einem großen Thema der Philosophiegeschichte handelt, sondern auch das selbständige Denken lehrt. "Ist über die Freiheit nicht schon viel, allzuviel, alles gesagt worden? Nein. Das Buch von Peter Bieri entdeckt die Freiheit, die wir haben - ob wir wollen oder nicht -, wieder neu. Es ist klar bis zur Schönheit, spannend wie ein Roman, mit Anschauung gesättigt. Ein notwendiges Buch auch weil zur Zeit die Versuche, Freiheit wegzuerklären, hohe Konjunktur haben. Ein befreiendes Buch." Rüdiger Safranski

"Ist über die Freiheit nicht schon viel, allzuviel, alles gesagt worden? Nein. Das Buch von Peter Bieri entdeckt die Freiheit, die wir haben - ob wir wollen oder nicht -, wieder neu. Es ist klar bis zur Schönheit, spannend wie ein Roman, mit Anschauung gesättigt. Ein notwendiges Buch auch weil zur Zeit die Versuche, Freiheit wegzuerklären, hohe Konjunktur haben. Ein befreiendes Buch." Rüdiger Safranski

Peter Bieri, geboren 1944 in Bern, studierte Philosophie und Klassische Philologie und lehrte als Professor für Philosophie in Bielefeld, Marburg und an der Freien Universität Berlin. Unter dem Pseudonym Pascal Mercier veröffentlichte er u.a. die Romane >Perlmanns Schweigen< (1995), >Der Klavierstimmer< (1998) sowie den großen Erfolg >Nachtzug nach Lissabon< (2004).

Mehr Informationen
Autor Bieri, Peter
Verlag Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN 9783596156474
ISBN/EAN 9783596156474
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 08.02.2021
Einband Kartoniert
Format 2.5 x 19 x 12.5
Seitenzahl 446 S.
Gewicht 331

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN 9783596156474
Format 2.5 x 19 x 12.5
Gewicht 331

Philosophie muß nich schwierig sein: das beweist Peter Bieri mit diesem Buch, das nicht nur von einem großen Thema der Philosophiegeschichte handelt, sondern auch das selbständige Denken lehrt. "Ist über die Freiheit nicht schon viel, allzuviel, alles gesagt worden? Nein. Das Buch von Peter Bieri entdeckt die Freiheit, die wir haben - ob wir wollen oder nicht -, wieder neu. Es ist klar bis zur Schönheit, spannend wie ein Roman, mit Anschauung gesättigt. Ein notwendiges Buch auch weil zur Zeit die Versuche, Freiheit wegzuerklären, hohe Konjunktur haben. Ein befreiendes Buch." Rüdiger Safranski

"Ist über die Freiheit nicht schon viel, allzuviel, alles gesagt worden? Nein. Das Buch von Peter Bieri entdeckt die Freiheit, die wir haben - ob wir wollen oder nicht -, wieder neu. Es ist klar bis zur Schönheit, spannend wie ein Roman, mit Anschauung gesättigt. Ein notwendiges Buch auch weil zur Zeit die Versuche, Freiheit wegzuerklären, hohe Konjunktur haben. Ein befreiendes Buch." Rüdiger Safranski

Peter Bieri, geboren 1944 in Bern, studierte Philosophie und Klassische Philologie und lehrte als Professor für Philosophie in Bielefeld, Marburg und an der Freien Universität Berlin. Unter dem Pseudonym Pascal Mercier veröffentlichte er u.a. die Romane >Perlmanns Schweigen< (1995), >Der Klavierstimmer< (1998) sowie den großen Erfolg >Nachtzug nach Lissabon< (2004).

 

Kategorie