Das Neue Testament und die Endzeit

Schnabel, Eckhard J

320 Seiten

39,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Das beste Endzeitbuch, das ich kenne. Wer die vielen bunten Endzeitfantasien der Christenheit und seine eigenen Endzeitvorstellungen einem biblischen Fakten-Check unterziehen will, sollte dieses Buch lesen. Dann kann er auf die meisten anderen Endzeitbücher verzichten. Prof. Dr. Armin Baum, Gießen

Jesus und die Apostel sprachen über die Auferstehung von den Toten, das jüngste Gericht und Gottes neue Welt. Dabei bedienten sie sich einer für uns heute nicht immer leicht zugänglichen Sprache und Bilderwelt: Wie sind die Aussagen des Neuen Testaments über die Entrückung, die "144.000", über Harmageddon und Himmel und Hölle zu verstehen? Eckhard Schnabel liest diese Texte mit dem Ziel, sie so zu verstehen, wie ihre ersten Leser sie verstanden haben. Er vermeidet deshalb bewusst die üblichen Modelle der "Endzeitspezialisten". Gründlich und tiefgehend, und doch leicht verständlich und praktisch untersucht er die biblischen Texte sorgfältig. Dabei bewegt er sich vorsichtig von den unumstrittenen großen Linien biblischer Zukunftsaussagen hin zu den umstrittenen Einzelheiten. Leserstimme: Das beste Endzeitbuch, das ich kenne. Wer die vielen bunten Endzeitfantasien der (evangelikalen) Christenheit und seine eigenen Endzeitvorstellungen einem biblischen Fakten-Check unterziehen will, sollte dieses Buch lesen. Dann kann er auf die meisten anderen Endzeitbücher verzichten. Prof. Dr. Armin Baum, Freie Theologische Hochschule Gieß

Mehr Informationen
Autor Schnabel, Eckhard J
Verlag Brunnen Verlag
ISBN 9783765590160
ISBN/EAN 9783765590160
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 03.12.2021
Einband Kartoniert
Format 2.7 x 24 x 17
Seitenzahl 320 S.
Gewicht 630

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Brunnen Verlag
ISBN 9783765590160
Format 2.7 x 24 x 17
Gewicht 630

Das beste Endzeitbuch, das ich kenne. Wer die vielen bunten Endzeitfantasien der Christenheit und seine eigenen Endzeitvorstellungen einem biblischen Fakten-Check unterziehen will, sollte dieses Buch lesen. Dann kann er auf die meisten anderen Endzeitbücher verzichten. Prof. Dr. Armin Baum, Gießen

Jesus und die Apostel sprachen über die Auferstehung von den Toten, das jüngste Gericht und Gottes neue Welt. Dabei bedienten sie sich einer für uns heute nicht immer leicht zugänglichen Sprache und Bilderwelt: Wie sind die Aussagen des Neuen Testaments über die Entrückung, die "144.000", über Harmageddon und Himmel und Hölle zu verstehen? Eckhard Schnabel liest diese Texte mit dem Ziel, sie so zu verstehen, wie ihre ersten Leser sie verstanden haben. Er vermeidet deshalb bewusst die üblichen Modelle der "Endzeitspezialisten". Gründlich und tiefgehend, und doch leicht verständlich und praktisch untersucht er die biblischen Texte sorgfältig. Dabei bewegt er sich vorsichtig von den unumstrittenen großen Linien biblischer Zukunftsaussagen hin zu den umstrittenen Einzelheiten. Leserstimme: Das beste Endzeitbuch, das ich kenne. Wer die vielen bunten Endzeitfantasien der (evangelikalen) Christenheit und seine eigenen Endzeitvorstellungen einem biblischen Fakten-Check unterziehen will, sollte dieses Buch lesen. Dann kann er auf die meisten anderen Endzeitbücher verzichten. Prof. Dr. Armin Baum, Freie Theologische Hochschule Gieß

 

Kategorie