Die Leute von Napfheim

Schwäbische Erlebnisse

Napf, Karl

160 Seiten

14,99 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Erscheint am: 14.12.2017

Angeregt durch das neue Heimatmuseum, machen sich am Stammtisch im 'Kreuz' der Bürgermeister, Schulmeister Josef und der Finanzbeamte Edwin Gedanken über ihr Dorf einst und jetzt. Auch die schrullige Wirtin trägt ihre kritischen Gedanken über die Männer und das Leben bei. Humorvoll und gespickt mit Anekdoten, entsteht dabei ein vielfältiges Bild einer kleinen schwäbischen Gemeinde, die beim Anpassen an die heutige Zeit so ihre Schwierigkeiten hat.

Karl Napf hat der schwäbischen Seele wieder aufs Maul geschaut und seine Erkenntnisse mit spitzer Feder zu Papier gebracht. Die Tücken des Alltags und die Abenteuer des »kleinen Mannes« sind sein Thema - frei nach dem Motto: »Es menschelt überall.« Da werden einfühlsame Kondolenzbriefe über noch gar nicht Verstorbene verschickt, in Orten ohne Eisenbahnverkehr gibt es trotzdem eine Bahnhofstraße samt Bahnhof und für manchen ist nur dann etwas echte Kunst, wenn man es nicht versteht. Ob Schule, Justiz oder Kirche - überall tummeln sich liebenswerte und bisweilen schrullige Schwabenoriginale, die Napf mit einem Augenzwinkern aufs Korn nimmt.

Mehr Informationen
Autor Napf, Karl
Verlag Silberburg Verlag
ISBN 9783842520905
ISBN/EAN 9783842520905
Lieferzeit Vorbestellbar
Erscheinungsdatum 14.12.2017
Lieferbarkeitsdatum 31.05.2022
Einband Gebunden
Format 2 x 19.5 x 13
Seitenzahl 160 S.
Gewicht 228

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Silberburg Verlag
ISBN 9783842520905
Erscheinungsdatum 14.12.2017
Einband Gebunden
Format 2 x 19.5 x 13
Gewicht 228

Angeregt durch das neue Heimatmuseum, machen sich am Stammtisch im 'Kreuz' der Bürgermeister, Schulmeister Josef und der Finanzbeamte Edwin Gedanken über ihr Dorf einst und jetzt. Auch die schrullige Wirtin trägt ihre kritischen Gedanken über die Männer und das Leben bei. Humorvoll und gespickt mit Anekdoten, entsteht dabei ein vielfältiges Bild einer kleinen schwäbischen Gemeinde, die beim Anpassen an die heutige Zeit so ihre Schwierigkeiten hat.

Karl Napf hat der schwäbischen Seele wieder aufs Maul geschaut und seine Erkenntnisse mit spitzer Feder zu Papier gebracht. Die Tücken des Alltags und die Abenteuer des »kleinen Mannes« sind sein Thema - frei nach dem Motto: »Es menschelt überall.« Da werden einfühlsame Kondolenzbriefe über noch gar nicht Verstorbene verschickt, in Orten ohne Eisenbahnverkehr gibt es trotzdem eine Bahnhofstraße samt Bahnhof und für manchen ist nur dann etwas echte Kunst, wenn man es nicht versteht. Ob Schule, Justiz oder Kirche - überall tummeln sich liebenswerte und bisweilen schrullige Schwabenoriginale, die Napf mit einem Augenzwinkern aufs Korn nimmt.

 

Kategorie

 
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite