Gott im Leid begegnen

Keller, Timothy

416 Seiten

23,00 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Erscheint am: 28.04.2015

Warum gibt es so viel Schmerz und Leid in der Welt? Wie können wir mit Leid, das uns persönlich trifft, umgehen, sodass wir daran nicht zerbrechen, sondern wachsen? Unzählige Bücher sind geschrieben worden, um sich diesem Problem philosophisch und intellektuell zu nähern. Ebenso zahllos sind die Bücher und Filme, die uns persönliche Geschichten über das Leid erzählen. Timothy Keller bindet beide Ebenen zusammen - und findet die Antwort in dem, was die Bibel zum Leid zu sagen hat: "Anders als der Fatalismus lehrt das Christentum, dass Leid schrecklich ist; anders als der Buddhismus, dass es real ist; anders als die Karma-Lehre, dass es oft ungerecht ist - und anders als der Säkularismus, dass es einen Sinn hat. Leid ist sinnvoll, und richtig betrachtet, kann es uns in die Liebe Gottes hineintreiben und uns mehr innere Stabilität und Kraft geben, als wir uns vorstellen können."

Mehr Informationen
Autor Keller, Timothy
Verlag Brunnen Verlag
ISBN 9783765509285
Blickfeldnummer 190928
ISBN/EAN 9783765509285
Lieferzeit Vorbestellbar
Erscheinungsdatum 28.04.2015
Lieferbarkeitsdatum 13.03.2024
Einband Gebunden
Format 3.8 x 21 x 13.9
Seitenzahl 416 S.
Gewicht 587

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Brunnen Verlag
ISBN 9783765509285
Erscheinungsdatum 28.04.2015
Einband Gebunden
Format 3.8 x 21 x 13.9
Gewicht 587

Warum gibt es so viel Schmerz und Leid in der Welt? Wie können wir mit Leid, das uns persönlich trifft, umgehen, sodass wir daran nicht zerbrechen, sondern wachsen? Unzählige Bücher sind geschrieben worden, um sich diesem Problem philosophisch und intellektuell zu nähern. Ebenso zahllos sind die Bücher und Filme, die uns persönliche Geschichten über das Leid erzählen. Timothy Keller bindet beide Ebenen zusammen - und findet die Antwort in dem, was die Bibel zum Leid zu sagen hat: "Anders als der Fatalismus lehrt das Christentum, dass Leid schrecklich ist; anders als der Buddhismus, dass es real ist; anders als die Karma-Lehre, dass es oft ungerecht ist - und anders als der Säkularismus, dass es einen Sinn hat. Leid ist sinnvoll, und richtig betrachtet, kann es uns in die Liebe Gottes hineintreiben und uns mehr innere Stabilität und Kraft geben, als wir uns vorstellen können."

 

Kategorie