Volk ohne Ahnen?

Auf den Spuren der Erzväter und des frühen Israel, Studium Integrale Archäologie

Veen, Peter van der/Zerbst, Uwe

352 Seiten

29,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: Vorbestellbar

Erscheint am: 25.10.2012

Wie kann die Stammväterzeit archäologisch eingeordnet werden? Wie waren die klimatischen und soziologischen Bedingungen? Ein Vergleich der gewonnen Daten mit den alttestamentlichen Berichten zeigt, dass die Bibel für diese Zeit historisch erstaunlich belastbar ist

Die Autoren des vorliegenden Buches nehmen eine gründliche Analyse des heute verfügbaren Datenmaterials zur Erzväterzeit vor. Ausgehend von der grundlegenden Frage nach der archäologischen Einordnung der potentiellen Stammväterzeit setzen sie sich mit den archäologischen, klimatischen und soziologischen Bedingungen in Kanaan, Syrien, Mesopotamien und Ägypten auseinander und vergleichen die dabei gewonnene Information mit den alttestamentlichen Berichten. Abraham selbst entdecken sie dabei selbstredend nicht, aber die Bibel erweist sich für seine Zeit als historisch erstaunlich belastbar. Entgegen der verbreiteten Meinung sind es gerade die aktuellen archäologischen Erkenntnisse, die eine vorschnelle Verbannung der Stammväter Israels in das Reich der Sage unbegründet erscheinen lassen.

Mehr Informationen
Autor Veen, Peter van der/Zerbst, Uwe
Verlag SCM Hänssler-Verlag GmbH
ISBN 9783775154673
Blickfeldnummer 395467 395.467
ISBN/EAN 9783775154673
Lieferzeit Vorbestellbar
Erscheinungsdatum 25.10.2012
Lieferbarkeitsdatum 14.01.2023
Einband Gebunden
Format 2.3 x 24.5 x 17.2
Seitenzahl 352 S.
Gewicht 934

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag SCM Hänssler-Verlag GmbH
ISBN 9783775154673
Erscheinungsdatum 25.10.2012
Einband Gebunden
Format 2.3 x 24.5 x 17.2
Gewicht 934

Wie kann die Stammväterzeit archäologisch eingeordnet werden? Wie waren die klimatischen und soziologischen Bedingungen? Ein Vergleich der gewonnen Daten mit den alttestamentlichen Berichten zeigt, dass die Bibel für diese Zeit historisch erstaunlich belastbar ist

Die Autoren des vorliegenden Buches nehmen eine gründliche Analyse des heute verfügbaren Datenmaterials zur Erzväterzeit vor. Ausgehend von der grundlegenden Frage nach der archäologischen Einordnung der potentiellen Stammväterzeit setzen sie sich mit den archäologischen, klimatischen und soziologischen Bedingungen in Kanaan, Syrien, Mesopotamien und Ägypten auseinander und vergleichen die dabei gewonnene Information mit den alttestamentlichen Berichten. Abraham selbst entdecken sie dabei selbstredend nicht, aber die Bibel erweist sich für seine Zeit als historisch erstaunlich belastbar. Entgegen der verbreiteten Meinung sind es gerade die aktuellen archäologischen Erkenntnisse, die eine vorschnelle Verbannung der Stammväter Israels in das Reich der Sage unbegründet erscheinen lassen.

 

Kategorie