Warum man einen Schwaben zum Freund haben sollte

Streifzüge durch die schwäbische Mentalität

Kaiser, Jürgen

112 Seiten, 16 s/w Zeichng.

9,95 €
Inkl. 7% Steuern

Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Nach dem erfolgreichen ersten Band "Warum Schwaben alles können - wenn Sie wollen" wendet der Autor sich einer oft falsch verstandenen Eigenart der Schwaben zu: ihrer scheinbaren Distanz zu Fremden. Sie wirkt auf Zugereiste, "Rei'geschmeckte", wie der Schwabe sie nennt, distanzierend oder abweisend. In der Tat dauert es lang, bis man mit Schwaben Freundschaft schließt. Wenn sie aber gewachsen ist, hält sie wirklich ewig. Es sind wohl viele schlechte Erfahrungen mit Fremden, vor allem aus einer Zeit, da dieses das arme Land ausbeuteten, die die Schwaben so zurückhaltend und abwartend gemacht haben. Trotzdem ist Württemberg immer auch ein Einwanderungsland gewesen. Dass dieser Zuzug den Schwaben gut getan hat und die Zugezogenen letztlich auch zur Entstehung des Musterländle einen wichtigen Beitrag geleistet haben, beschreibt Kaiser in seinen herzhaft und süffig geschriebenen neuen Geschichten.

Mehr Informationen
Autor Kaiser, Jürgen
Verlag Evangelischer Verlag Stuttgart
ISBN 9783920207209
ISBN/EAN 9783920207209
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Einband Paperback
Format 0.9 x 21.5 x 13.5
Seitenzahl 112 S., 16 s/w Zeichng.
Gewicht 165

Weitere Informationen

Mehr Informationen
Verlag Evangelischer Verlag Stuttgart
ISBN 9783920207209
Format 0.9 x 21.5 x 13.5
Gewicht 165

Nach dem erfolgreichen ersten Band "Warum Schwaben alles können - wenn Sie wollen" wendet der Autor sich einer oft falsch verstandenen Eigenart der Schwaben zu: ihrer scheinbaren Distanz zu Fremden. Sie wirkt auf Zugereiste, "Rei'geschmeckte", wie der Schwabe sie nennt, distanzierend oder abweisend. In der Tat dauert es lang, bis man mit Schwaben Freundschaft schließt. Wenn sie aber gewachsen ist, hält sie wirklich ewig. Es sind wohl viele schlechte Erfahrungen mit Fremden, vor allem aus einer Zeit, da dieses das arme Land ausbeuteten, die die Schwaben so zurückhaltend und abwartend gemacht haben. Trotzdem ist Württemberg immer auch ein Einwanderungsland gewesen. Dass dieser Zuzug den Schwaben gut getan hat und die Zugezogenen letztlich auch zur Entstehung des Musterländle einen wichtigen Beitrag geleistet haben, beschreibt Kaiser in seinen herzhaft und süffig geschriebenen neuen Geschichten.

 

Kategorie